Was ist Judo?

Judo ist eine japanische Kampfsportart, deren Wurzeln weit zurückreichen. Im Wettkampf geht es darum, den Gegner mit verschiedenen Techniken zunächst auf den Boden und dann zur Aufgabe zu zwingen. Judo ist dabei nicht nur ein Sport, sondern soll auch die Persönlichkeit stärken und weiterbilden.

Falltechnik, Wurftechniken, Bodentechniken, Selbstverteidigung ... der "sanfte Weg"

     

Wir über uns

Der Nordrhein-Westfälische Judo-Verband wurde am 19. November 1952 als Nordrhein-Westfälischer Judo-Ring in Essen gegründet. An der Gründungsversammlung nahmen 13 Vereine teil. Zum Vorsitzenden wurde Heinrich Frantzen gewählt. Seit 1964 wurde die Arbeit des Nordrhein-Westfälischen Judo-Ringes und des Judo-Amateur-Verbandes Nordrhein-Westfalen unter dem Namen Nordrhein-Westfälischer Judo-Verband fortgesetzt.

Der NWJV heute

Der Nordrhein-Westfälische Judo-Verband ist Mitglied im Deutschen Judo-Bund und über den Dachverband für Budotechniken Nordrhein-Westfalen Mitglied im Landessportbund Nordrhein-Westfalen. Am 1. Januar 2015 gehörten dem NWJV 523 Vereine mit 43.481 Mitgliedern an (30.532 männlich, 12.949 weiblich).

 

Die NWJV-Chronik

50 Jahre NWJV
(Ausgabe 2002)

- Portraits
- Historie
- Darstellung des Verbandes
- Internationale Erfolge
- Deutsche und Westdeutsche Meister

204 Seiten
130 Fotos und Abbildungen in s/w

Buch 11,00 €
(ab 10 Exemplaren 8,50 €)

Bestellschein

 

 

 

 

Mitgliederstatistik 2015

0-6 männlich 7-14 männlich 15-18 männlich 19-26 männlich 27-40 männlich 41-60 männlich 61+ männlich Gesamt männlich
2.596 15.687 3.084 2.749 2.263 3.243 910 30.532
               
0-6 weiblich 7-14 weiblich 15-18 weiblich 19-26 weiblich 27-40 weiblich 41-60 weiblich 61+ weiblich Gesamt weiblich
1.005 6.660 1.367 1.207 961 1.450 299 12.949