< Erste Grand-Prix-Medaille für Moritz Plafky

11.11.18 16:00 Alter: 281 Tage
Von: Erik Gruhn


Karl-Richard Frey gewinnt Bronze

Judo Grand Prix in Taschkent (Usbekistan)


Karl-Richard Frey vom TSV Bayer 04 Leverkusen erkämpfte beim Judo Grand Prix in Taschkent (Usbekistan) einen dritten Platz in der Klasse über 100 kg. Der 27-jährige Vizeweltmeister von 2015 erreichte nach einem Sieg gegen Khaybula Magomedov aus Russland das Viertelfinale. Hier hatte er es mit dem französischen Meister Alexandre Iddir zu tun. Nach 40 Sekunden musste der Leverkusener dem Franzosen den Weg in das Halbfinale freigeben. Nach einem Trostrundenerfolg gegen Saidzhalol Saidov aus Tadschikistan stand Frey im "kleinen Finale". Hier ging es gegen Joakim Dvarby aus Schweden in die Verlängerung. Der Leverkusener erzielte nach mehr als fünf Minuten Kampfzeit die entscheidende Wertung mit Ura-nage und holte eine Bronzemedaille.

Mit neun Medaillen (1 x Gold, 3 x Silber und 5 x Bronze) gewannen die deutschen Judokas in Taschkent die meisten Medaillen und belegten hinter dem Kosovo (3/1/0), Aserbaidschan (3/0/1) und der Mongolei (2/1/0) den vierten Platz im Medaillenspiegel.

Nächste Station der IJF-World-Tour ist am kommenden Wochenende Den Haag (16.-18.11.2018).


Videos und Ergebnisse: https://live.ijf.org/#!/gp_uzb2018/


Die Ergebnisse vom zweiten und dritten Wettkampftag:


Männer

-73 kg:
1. Khikmatillokh Turaev, UZB
2. Igor Wandtke, GER
3. Oleg Babgoev, RUS
3. Victor Scvortov, UAE
5. Benjamin Axus, FRA
5. Georgios Azoidis, GRE
7. Jorge Cano Garcia, ESP
7. Nuno Saraiva, POR

-81 kg:
1. Didar Khamza, KAZ
2. Dagvasuren Nyamsuren, MGL
3. Alexios Ntanatsidis, GRE
3. Vladimir Zoloev, KGZ
5. Shamil Borchashvili, AUT
5. Attila Ungvari, HUN
7. Kazhymukan Oteuliyev, KAZ
7. Damian Stepien, POL

-90 kg:
1. Mammadali Mehdiyev, AZE
2. Krisztian Toth, HUN
3. Eduard Trippel, GER
3. Ivan Vorobev, RUS
5. Frazer Chamberlain, GBR
5. Mikail Ozerler, TUR
7. Islam Bozbayev, KAZ
7. Tejen Tejenov, TKM

-100 kg:
1. Elmar Gasimov, AZE
2. Alexandre Iddir, FRA
3. Ramadan Darwish, EGY
3. Karl-Richard Frey, TSV Bayer 04 Leverkusen
5. Joakim Dvarby, SWE
5. Danilo Pantic, MNE
7. Aaron Fara, AUT
7. Saidzhalol Saidov, TJK

+100 kg:
1. Soslan Bostanov, RUS
2. Bekmurod Oltiboev, UZB
3. Yerassyl Kazhybayev, KAZ
3. Iurii Krakovetskii, KGZ
5. Ikhtiyor Khalmuratov, UZB
5. Renat Saidov, RUS
7. Shakarmamad Mirmamadov, TJK
7. Uladzislau Tsiarpitski, BLR


Frauen

-63 kg:
1. Mungunchimeg Baldorj, MGL
2. Maria Centracchio, ITA
3. Andreja Leski, SLO
3. Kathrin Unterwurzacher, AUT
5. Cristina Cabana Perez, ESP
5. Daria Davydova, RUS
7. Gankhaich Bold, MGL
7. Magdalena Krssakova, AUT

-70 kg:
1. Michaela Polleres, AUT
2. Giovanna Scoccimarro, GER
3. Szabina Gercsak, HUN
3. Elvismar Rodriguez, VEN
5. Hilde Jager, NED
5. Yarden Mayersohn, ISR
7. Aelita Chsherbakova, KAZ
7. Busra Katipoglu, TUR

-78 kg:
1. Loriana Kuka, KOS
2. Bernadette Graf, AUT
3. Luise Malzahn, GER
3. Beata Pacut, POL
5. Anastasiya Dmitrieva, RUS
5. Karen Leon, VEN
7. Omri Kenyon, ISR
7. Patricia Sampaio, POR

+78 kg:
1. Iryna Kindzerska, AZE
2. Carolin Weiß, GER
3. Yelyzaveta Kalanina, UKR
3. Maryna Slutskaya, BLR
5. Sarah Adlington, GBR
5. Kseniia Chibisova, RUS
7. Sebile Akbulut, TUR
7. Rinata Ilmatova, UZB