< Siebter Platz für DJB-Team zum Abschluss der Judo-WM

14.09.17 09:59 Alter: 1 Jahre
Von: Erik Gruhn


Vier NWJV-Starter in Maribor

Europameisterschaften der U 21


Agatha Schmidt beim European Cup in Saarbrücken

Im slowenischen Maribor finden vom 15. bis 17. September 2017 die Europameisterschaften der Frauen und Männer unter 21 Jahren statt. Im 18-köpfigen Aufgebot des Deutschen Judo-Bundes (DJB) befinden sich vier Athleten aus Nordrhein-Westfalen.

Nora Bannenberg vom JC Langenfeld geht in der Klasse bis 57 kg an den Start. Die 18-Jährige gewann im vergangenen Jahr Bronze bei den Europameisterschaften der U 18. In diesem Jahr erkämpfte sie Silber bei den European Cups der U 21 in La Coruna und Paks. In Prag belegte sie einen siebten Platz.

Agatha Schmidt vom JC 66 Bottrop kämpft in der Kategorie bis 63 kg. Die 20-Jährige überraschte in diesem Jahr mit einem zweiten Platz beim European Cup der Frauen in Saarbrücken. In der U 21 holte sie Bronze in Prag und belegte Platz fünf in Leibnitz und Platz sieben in La Coruna.

Samira Bouizgarne vom 1. JC Mönchengladbach ist die NRW-Starterin in der Klasse über 78 kg. Die 17-jährige Deutsche Meisterin gewann in diesem Jahr Silber bei den Turnieren in Arlon und Bad Blankenburg sowie beim European Cup in Leibnitz. Bronze erkämpfte sie in Lignano. Ihr bisher größter internationaler Erfolg war die Bronzemedaille bei den U 18-Europameisterschaften 2016 in Vantaa.

Falk Petersilka vom 1. Godesberger JC ist 19 Jahre alt und gewann 2015 in Sarajevo den U 18-WM-Titel in der Klasse bis 81 kg. In diesem Jahr siegte er beim European Cup in Prag und gewann Bronze in La Coruna. Fünfte Plätze erreichte er in Kaunas und Berlin.

Lara Reimann musste ihren Start bei den Europameisterschaften verletzungsbedingt absagen.


Das DJB-Team bei den Europameisterschaften:

Frauen

-57 kg: Nora Bannenberg, JC Langenfeld / Nordrhein-Westfalen
-57 kg: Jana Ziegler, TSV Großhadern / Bayern
-63 kg: Dena Pohl, UJKC Potsdam / Brandenburg
-63 kg: Agatha Schmidt, JC 66 Bottrop / Nordrhein-Westfalen
-
78 kg: Lea Schmid, JZ Heubach / Württemberg
-78 kg: Christina Faber, JC Wiesbaden / Hessen
+78 kg: Renée Lucht, HT16 / Hamburg
+78 kg: Samira Bouizgarne, 1. JC Mönchengladbach / Nordrhein-Westfalen

Männer
-66 kg: Michel Adam, JSV Speyer / Pfalz
-73 kg: Emil-Johann Hennebach, JC Leipzig / Sachsen
-73 kg: Kilian Ochs, UJKC Potsdam / Brandenburg
-81 kg: Janosch Hunfeld, Kampfschule im Klostergarten / Berlin
-81 kg: Tim Gramkow, TKJ Sarstedt / Niedersachsen
-90 kg: Falk Petersilka, 1. Godesberger JC / Nordrhein-Westfalen
-90 kg: Eduard Trippel, JC Rüsselsheim / Hessen
-100 kg: Daniel Zorn, Randori Berlin / Berlin
+100 kg: Erik Abramov, UJKC Potsdam / Brandenburg
+100 kg: Daniel Messelberger, TuS Bad Aibling / Bayern


Zeitplan:

Freitag, 15. September 2017
Frauen -44, -48, -52, -57 kg
Männer -55, -60, -66, -73 kg

Kampfbeginn 10:00 Uhr, Finalblock 16:30 Uhr

Samstag, 16. September 2017
Frauen -63, -70, -78, +78 kg
Männer -81, -90, -100, +100 kg

Kampfbeginn 10:00 Uhr, Finalblock 16:30 Uhr

Sonntag, 17. September 2017
Mannschaftswettkämpfe

Kampfbeginn 11:00 Uhr, Finalblock 15:30 Uhr


Aktuelle Ergebnisse unter www.ippon.org