< Start der Judo-WM mit Moritz Plafky

28.08.17 15:20 Alter: 1 Jahre
Von: Erik Gruhn / Foto: Reinhard Nimz


Moritz Plafky verliert im Achtelfinale

Weltmeisterschaften in Budapest, 1. Tag


Am ersten Wettkampftag der Judo-Weltmeisterschaften in Budapest (Ungarn) gab es keine Platzierung für die deutschen Athleten. Moritz Plafky vom JC Hennef unterlag in der Klasse bis 60 kg nach zwei Siegen im Achtelfinale.

Der 21-jährige Deutsche Meister besiegte zum Auftakt Moustapha Hamid aus Dschibuti bereits in der ersten Kampfminute. Nach einem Tomoe-nage des NWJV-Kämpfers erhielt der Afrikaner Hansoku-make wegen einer Kopfbrücke. Gegen den kroatischen Meister Bernard Azinovic zeigte der Hennefer seine technische Vielseitigkeit, erzielte drei Wazaari-Wertungen und erreichte damit das Achtelfinale. Der Kampf gegen Pavel Petrikov aus Tschechien war vom Griffkampf dominiert. Die stärkeren Angriffe kamen von Plafky und Petrikov erhielt zwei Shido-Bestrafungen. In der Golden-Score-Verlängerung konterte der Tscheche den Angriff des Deutschen und erhielt eine Wazaari-Wertung. Trotz starker Leistung musste Moritz Plafky damit das Aus im Achtelfinale hinnehmen.

Katharina Menz aus Backnang schied in der Klasse bis 48 kg in der ersten Runde aus dem Wettbewerb aus.

Die beiden Titel des ersten Tages gingen an Japan. Silber holten die Mongolei und Aserbaidschan.


Die Ergebnisse vom ersten Wettkampftag:

Frauen bis 48 kg


1. Funa Tonaki, JPN
2. Urantsetseg Munkhbat, MGL
3. Otgontsetseg Galbadrakh, KAZ
3. Ami Kondo, JPN
5. Irina Dolgova, RUS
5. Milica Nikolic, SRB
7. Melanie Clement, FRA
7. Noa Minsker, ISR

Männer bis 60 kg

1. Naohisa Takato, JPN
2. Orkhan Safarov, AZE
3. Boldbaatar Ganbat, MGL
3. Diyorbek Urozboev, UZB
5. Pavel Petrikov, CZE
5. Mukhriddin Tilovov, UZB
7. Gusman Kyrgyzbayev, KAZ
7. Yeldos Smetov, KAZ