< Marc Odenthal muss sich gegen Mashu Baker geschlagen geben

11.08.16 18:32 Alter: 3 Jahre
Von: Erik Gruhn


Karl-Richard Frey hat Chance auf Bronze

Olympische Sommerspiele in Rio, 6. Tag


Karl-Richard Frey vom TSV Bayer 04 Leverkusen steht am sechsten Wettkampftag der olympischen Judo-Wettkämpfe in der Trostrunde der 100-kg-Klasse und hat noch die Chance auf Bronze. Nächster Gegner in der Trostrunde ist Ramadan Darwish aus Ägypten, WM-Dritter von 2011.

Der 25-jährige Sportsoldat hatte zum Auftakt gegen Miklos Cirjenics aus Ungarn von Anfang an die größeren Kampfanteile, konnte aber in der regulären Zeit keine Wertung erzielen. In der Golden-Score-Verlängerung beendete der Leverkusener die Begegnung nach 22 Sekunden mit einem Ausheber. Gegen den 37-jährigen Naing Soe Yan aus Myanmar siegte er nach 55 Sekunden mit Harai-goshi. Gegner im Viertelfinale war Artem Bloshenko aus der Ukraine, der zuvor überraschend Martin Pacek aus Schweden und Guham Cho aus Südkorea geschlagen hatte. Frey machte Druck, musste aber nach einem eigenen Angriff einen Wazaari-Rückstand durch Ko-soto-gake hinnehmen. Im weiteren Kampfverlauf kam der DJB-Kämpfer mit seinen Angriffen nicht mehr durch und Bloshenko brachte die Führung über die Zeit.

Ebenfalls in der Trostrunde steht Luise Malzahn aus Halle (bis 78 kg).