<  Gold für Dax-Romswinkel/Loosen, Silber für Arslan/Sessini


06.06.16 11:31 Alter: 4 Jahre
Von: DJB


DJB nominiert Miryam Roper, Marc Odenthal und Karl-Richard Frey für Rio

Olympische Sommerspiele 2016


Der Deutsche Judo-Bund (DJB) hat sich am vergangenen Wochenende auf die Nominierungsvorschläge für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro/Brasilien geeinigt. In einer eigens einberufenen Trainerratssitzung in der Sportschule Wedau wurden die möglichen Olympiakandidaten benannt. Die Bundestrainer Detlef Ultsch und Michael Bazynski haben ihre Entscheidungen und damit verbundene Athletenauswahl detailliert begründet. Nach der Zustimmung des Präsidiums wurden die Vorschläge des DJB offiziell beim DOSB eingereicht.

Michael Bazynski, Bundestrainer der Frauen sieht den Olympischen Spielen in Rio positiv entgegen. Er wird nun alles dafür geben „die Nominierten optimal vorzubereiten und an den Start zu bringen“.

Drei NRW-Sportler wurden dem DOSB für die Sommerspiele in Rio benannt: Vizeweltmeister Karl-Richard Frey (TSV Bayer 04 Leverkusen), die WM-Dritte von 2013 Miryam Roper (TSV Bayer 04 Leverkusen) und Marc Odenthal (1. JC Mönchengladbach). Folgende Judoka komplettieren die Nominierungsvorschläge des DJB:

Männer:
bis 60 kg: Tobias Englmaier, TSV München-Großhadern, Bayern
bis 66 kg: Sebastian Seidl, TSV Abensberg, Bayern
bis 73 kg: Igor Wandtke, Judo Team Hannover, Niedersachen
bis 81 kg: Sven Maresch, SC Berlin, Berlin
bis 90 kg: Marc Odenthal, 1. Judo Club Mönchengladbach, Nordrhein-Westfalen
bis 100 kg: Karl-Richard Frey, TSV Bayer 04 Leverkusen, Nordrhein-Westfalen
über 100 kg: André Breitbarth, SFV Europa Braunschweig, Niedersachsen

Frauen:

bis 52 kg: Mareen Kräh, KSC Asahi Spremberg, Brandenburg
bis 57 kg: Miryam Roper, TSV Bayer 04 Leverkusen, Nordrhein-Westfalen
bis 63 kg: Martyna Trajdos, Eimsbütteler TV, Hamburg
bis 70 kg: Laura Vargas-Koch, Erster Berliner Judo Club 1922, Berlin  
bis 78 kg: Luise Malzahn, SV Halle, Sachsen-Anhalt
über 78 kg: Jasmin Külbs, 1. JC Zweibrücken, Saarland

Der DJB ist somit bei den diesjährigen Olympischen Spielen in 13 Gewichtsklassen vertreten. Lediglich die Gewichtklasse bis 48 kg bei den Frauen ist nicht besetzt. Athletensprecherin Miryam Roper freut sich „wieder Teil der Deutschen Olympiamannschaft zu sein und besonders dieser DJB-Auswahl anzugehören.“ Mit insgesamt rund 450 Teilnehmer/innen wird die Deutsche Olympiamannschaft laut DOSB-Vorstandsvorsitzenden Michael Vesper „auf jeden Fall eines der größeren deutschen Teams sein“.