< Miryam Roper auf Platz sieben

23.04.16 21:05 Alter: 3 Jahre
Von: Erik Gruhn / Foto: Reinhard Nimz


Aaron Hildebrand und Marc Odenthal verlieren Auftaktkämpfe

Europameisterschaften in Kasan, 3. Tag


Am Abschlusstag der Einzelwettkämpfe bei den Judo-Europameisterschaften in Kasan (Russland) mussten die beiden NWJV-Teilnehmer Aaron Hildebrand vom PSV Duisburg und Marc Odenthal vom 1. JC Mönchengladbach (beide bis 90 kg) bereits in ihren Auftaktkämpfen Niederlagen hinnehmen.

Aaron Hildebrand unterlag mit Wazaari-Wertung gegen Dmitri Gerasimenko aus Serbien und Marc Odenthal musste sich vorzeitig gegen Li Kochman aus Israel geschlagen geben.

Für die Frauen des Deutschen Judo-Bundes (DJB) gab es zwei Bronzemedaillen. Luise Malzahn aus Halle (bis 78 kg) und Jasmin Külbs aus Zweibrücken (über 78 kg) belegten dritte Plätze.

Erfolgreichste Nation bei den Europameisterschaften war Frankreich mit fünf Goldmedaillen und jeweils einer Silber- und Bronzemedaille. Den zweiten Platz im Medaillenspiegel belegt Georgien (2/3/2) vor den Niederlanden (1/1/2), Aserbaidschan und Belgien (jeweils 1/1/0).

Am Sonntag stehen noch die Kämpfe um die Mannschafts-Europameisterschaften auf dem Programm.

sportdeutschland.tv überträgt den Finalblock am Sonntag live ab 15:25 Uhr im Internet.


Die Ergebnisse vom dritten Wettkampftag:


Frauen

-78 kg:
1. Audrey Tcheumeo, FRA
2. Guusje Steenhuis, NED
3. Luise Malzahn, GER
3. Natalie Powell, GBR
5. Gemma Gibbons, GBR
5. Anamari Velensek, SLO
7. Abigel Joo, HUN
7. Marhinde Verkerk, NED

+78 kg:
1. Kayra Sayit, TUR
2. Svitlana Iaromka, UKR
3. Belkis Zehra Kaya, TUR
3. Jasmin Külbs, GER
5. Santa Pakenyte, LTU
5. Carolin Weiß, GER
7. Emilie Andeol, FRA
7. Ksenia Chibisova, RUS


Männer

-90 kg:
1. Varlam Liparteliani, GEO
2. Krisztian Toth, HUN
3. Piotr Kuczera, POL
3. Marcus Nyman, SWE
5. Alexandre Iddir, FRA
5. Aleksandar Kukolj, SRB
7. Karolis Bauza, LTU
7. Quedjau Nhabali, UKR

-100 kg:
1. Henk Grol, NED
2. Toma Nikiforov, BEL
3. Michael Korrel, NED
3. Grigori Minaskin, EST
5. Elmar Gasimov, AZE
5. Christoph Kronberger, AUT
7. Jevgenijs Borodavko, LAT
7. Benjamin Fletcher, GBR

+100 kg:
1. Teddy Riner, FRA
2. Or Sasson, ISR
3. Levani Matiashvili, GEO
3. Daniel Natea, ROU
5. Barna Bor, HUN
5. Oleksandr Gordiienko, UKR
7. André Breitbarth, GER
7. Juhan Mettis, EST