< Der Judo Grand Slam live auf SPORT1 im Free-TV

06.02.18 15:38 Alter: 190 Tage
Von: Erik Gruhn


Wir trauern um Susann Haußmann

Nachruf


Nach langer schwerer Krankheit nehmen wir Abschied von unserer lieben Judo-Freundin Susann Haußmann. Am heutigen Morgen verstarb sie im Alter von nur 39 Jahren. Die junge Mutter hat für uns alle unfassbar ihren letzten Kampf verloren.

Noch im November 2017 stand die Bezirkstrainerin als Betreuerin beim Talentcamp in der Sportschule Hennef auf der Matte. Ihr Lebenswille war ungebrochen.

In ihrer aktiven Laufbahn wurde sie 1994 Deutsche Vizemeisterin der Gewichtsklasse bis 52 kg in der Altersklasse U 19. 2006 belegte sie bei den nationalen Titelkämpfen der Frauen in Esslingen einen zweiten Platz in der 48-kg-Klasse. Lange Jahre kämpfte sie erfolgreich in der Frauen-Bundesliga. Danach wechselte sie auf die Trainerseite und war bis zuletzt als Bezirkstrainerin für den Bezirk Düsseldorf und als Stützpunkttrainerin am Landesleistungsstützpunkt in Duisburg äußerst beliebt. Als Vereinstrainerin stand die Trägerin des 2. Dan-Grades beim Judo-Club Kempen auf der Matte.

Unser tiefes Mitgefühl gehört ihrem Sohn, ihrem Ehemann und ihrer Familie. Wir werden Susann immer als vorbildliche Sportlerin in Erinnerung behalten.



Die Trauerfeier findet am 16.02.2018 um 17:00 Uhr in der Judohalle des JC Kempen statt.

Es wird darum gebeten, keine Kränze oder Blumen mitzubringen, stattdessen gerne Spenden an das Hospiz in Dülken, welches Susann die letzen zwei Monate den Weg so einfach wie möglich gestaltet hat.

IBAN: DE52 3205000 000 000 22392
Empfänger: Förderverein Hospiz "Haus Franz" Dülken e.V.
Stichwort: Susann Haußmann