<  Manfred Zöllner gewinnt EM-Gold

18.06.17 17:47 Alter: 2 Jahre
Von: Erik Gruhn


SUA Witten rückt auf Platz drei vor

Judo-Bundesliga der Männer


Am vierten Kampftag in der Judo-Bundesliga der Männer konnte die Sportunion Annen im Regionalderby vor heimischem Publikum gegen den JC 66 Bottrop einen 8:6-Sieg einfahren und auf den dritten Tabellenplatz in der Nordgruppe vorrücken.

Stefan Oldenburg (bis 81 kg), Max Strote (bis 100 kg) und Dirk van Tichelt (bis 73 kg) brachten den Gastgeber klar in Führung. Antonio Ciano (bis 90 kg) und Kalala Ngoy (bis 66 kg) verkürzten danach auf 2:3. Den nächsten Punkt zum 4:2 für Witten erzielte Marcel Haupt, bevor Daniel Meeuwsen (über 100 kg) zur Halbzeit auf 3:4 verkürzte.

Im zweiten Durchgang blieb es spannend: Stefan Oldenburg erzielte das 5:3, Daniel Meeuwsen (dieses Mal bis 100 kg) holte den Anschlusspunkt zum 4:5, Dirk van Tichelt sorgte für das 6:4, Antonio Ciano machte seinen zweiten Punkt zum 5:6. Kalala Ngoy sorgte im zwölften Kampf für den Ausgleich zum 6:6. Marcel Haupt und Max Strote (über 100 kg) sorgten schließlich für die Entscheidung zum 8:6.

Am nächsten Kampftag am 1. Juli kämpft die Sportunion Annen auswärts bei Judo in Holle. Tabellenschlusslicht JC 66 Bottrop empfängt zum Kellerduell den KSC Asahi Spremberg.


Aktuelle Informationen unter www.deutsche-judo-bundesliga.de