< SUA ist Bundesliga-Nordmeister - NRW-Liga-Meister stehen fest


21.06.19 09:56 Alter: 117 Tage
Von: Erik Gruhn / Fotos: Wilfried Trompetter


Starker Besucherandrang am ersten Tag der Ruhr Games

Niedersachsen gewinnt Länderkampf der U 21


Pünktlich zur Auftaktveranstaltung der Ruhr Games stoppte der Regen im Landschaftspark Duisburg-Nord. Ministerpräsident Armin Laschet begrüßte die Sportlerinnen und Sportler des größten Sport-Festivals Europas. Danach folgte eine 15-minütige stimmungsvolle Vorstellung verschiedener Sportarten inklusive Judo-Darbietung, bevor der Rapper Cro die 15.000 Zuschauer 90 Minuten lang begeisterte. Ein gelungener Auftakt!

Die Judo-Wettkämpfe in der Kraftzentrale begannen bereits am Nachmittag mit Länderkämpfen der U 21 zwischen den Niederlanden, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen. Parallel wurden in der Halle die Sportarten Tischtennis, Fechten, Skateboard und Soccer angeboten. Eine außergeöhnliche und eindrucksvolle Kulisse.

Bei den Länderkämpfen zeigten sich die Judokas aus Niedersachsen sehr stark. 6:4 endete der Auftaktkampf zwischen Niedersachsen und den Niederlanden. Danach unterlag das Gastgeberteam aus NRW mit 5:7 gegen Niedersachsen. Spannend wurde es noch einmal in der Begegnung zwischen Nordrhein-Westfalen und den Niederlanden. Am Ende stand es 5:5, so dass drei Stichkämpfe ausgelost wurden. Nordrhein-Westfalen gewann den Mannschaftskampf schließlich mit 7:6. Damit belegte Niedersachsen den ersten Platz vor Nordrhein-Westfalen und den Niederlanden.

Video vom Länderkampf bei sportdeutschland.tv

Am Freitag geht es weiter mit den Einzelwettkämpfen der Frauen und Männer unter 18 Jahren.