< Sportunion Annen empfängt den JC Leipzig

10.09.16 22:42 Alter: 3 Jahre
Von: Erik Gruhn


Starker Auftritt der Sportunion Annen

Bundesliga Männer Viertelfinale


Mit einem überraschenden 9:5-Sieg für die Sportunion Annen endete die Viertelfinal-Hinrundenbegegnung gegen den JC Leipzig. Vor rund 200 Zuschauern wuchs das Team aus Witten im heimischen Sportzentrum am Kälberweg über sich hinaus. Es war überhaupt das erste Aufeinandertreffen in der Männer-Bundesliga zwischen der SUA und den Judokas aus Leipzig.

Schon der erste Durchgang begann verheißungsvoll. Max Strote (bis 100 kg) setzte sich vorzeitig gegen Thomas Pille durch und Marcel Haupt (bis 60 kg) besiegte Florian Pachel mit Wazaari-Vorteil. Martin Matijass (bis 81 kg) schien zunächst mit dem Griff von Valeriu Duminica nicht zurecht zu kommen, konnte sich dann aber immer mehr steigern und holte schließlich den dritten Punkt. Beim Stand von 3:2 für die SUA erhöhte Mihael Zgank (bis 90 kg) gegen Hannes Conrad auf 4:2. Zur Halbzeit lagen die Gastgeber mit 4:3 vorne.

Im zweiten Durchgang sollte es dann noch besser für die Wittener laufen. Vier Punkte in Folge sicherten sich die Kämpfer der Sportunion und damit den Sieg. Ferdinand Ansah (bis 100 kg) gewann gegen Daniel Herbst, Marcel Haupt (bis 60 kg) setzte sich gegen Chris Lammers durch, Marvin de la Croes (über 100 kg) besiegte Fabian Hubert und Martin Matijass (bis 81 kg) konnte erneut gegen Valeriu Duminica punkten. Mihael Zgank (bis 90 kg) bezwang ein weiteres Mal Hannes Conrad nach einer Bestrafung. Damit stand es am Ende 9:5 (55:50) für die SUA. Die Freude war überschwänglich.

Die Entscheidung über den Einzug in die Finalrunde fällt in zwei Wochen beim Rückkampf in Leipzig (24. September). Bei einem Gesamtsieg will sich die Sportunion um die Ausrichtung der Finalrunde bewerben.

Alle Viertelfinalergebnisse:

JC Rüsselsheim - Hamburger Judo Team 3:11
Judo in Holle - KSV Esslingen 2:11
TSV Großhadern - UJKC Potsdam 11:3
Sportunion Annen - JC Leipzig 9:5