< Matthias Schießleder feiert seinen 80. Geburtstag

24.09.16 19:44 Alter: 2 Jahre
Von: Erik Gruhn


Sportunion Annen steht im Bundesliga-Finale

5:8-Niederlage beim JC Leipzig


Trotz einer 5:8-Niederlage im Viertelfinal-Rückkampf in Leipzig steht die Sportunion Annen im Bundesliga-Finale der Männer am 29. Oktober. Die Wittener hatten den Hinkampf zuhause mit 9:5 gewonnen, so dass ein Unentschieden in der ersten Begegnung in Leipzig am Ende für die Entscheidung sorgte.

Das Unentschieden in der Klasse bis 66 kg hatte Leon Philipp gegen Laszlo Szoke erkämpft. Im ersten Durchgang gab es außerdem Siege von Mihael Zgank gegen René Kirsten (bis 90 kg), Dirk van Tichelt gegen Philipp Mackeldey (bis 73 kg) und Pierre Borkowski gegen Fabian Hubert (über 100 kg).

Im zweiten Durchgang wurde es dann eng, denn lediglich Mihael Zgank gegen Hannes Conrad und Dirk van Tichelt gegen Costel Danculea konnten auf Wittener Seite punkten. Doch am Ende reichte das 5:8, um nach einer spannenden Auseinandersetzung den Einzug ins Finale perfekt zu machen.

Zuletzt hatte die Sportunion Annen 2014 im Halbfinale gestanden und damals mit 3:11 gegen den TSV Abensberg verloren. Im vergangenen Jahr schieden die Wittener im Viertelfinale gegen den JC Ettlingen aus.