< Bronzemedaillen für Mira Ulrich und Nadja Bazynski


19.10.19 21:39 Alter: 160 Tage
Von: Erik Gruhn


Sportunion Annen gegen Esslingen chancenlos

Finale der 1. Bundesliga Männer


Die Sportunion Annen ging als Nordmeister beim Bundesliga-Finale der Männer in Esslingen an den Start. Leider gab es einige Ausfälle, so dass das Halbfinale recht einseitig zugunsten der Gastgeber verlief.

Schon nach dem ersten Halbfinaldurchgang lagen die Wittener mit 1:6 hinten. Lediglich Leon Philipp konnte sich in der Klasse bis 66 kg gegen Kai Klein mit zwei Wazaari-Wertungen durchsetzen. Nach der Pause gewann Sam van't Westende (bis 73 kg) mit Wazaari-Wertung gegen René Schneider und Simeon Catharina (über 100 kg) besiegte Sven Heinle. So endete der Mannschaftskampf mit 11:3 für den KSV Esslingen. Damit belegen die Wittener nach einer starken Bundesliga-Saison einen dritten Platz.

In einem packenden Finale sicherte sich der TSV Abensberg mit 8:6 gegen den KSV Esslingen seine 21. Deutsche Mannschaftsmeisterschaft der Männer. Ein hochkarätiges nationales und internationales Teilnehmerfeld - sechs Weltmeister standen in Esslingen auf der Matte - sorgte für einen spannenden Abschluss der 51. Judo-Bundesliga-Saison.


Video on demand: https://sportdeutschland.tv/judo/bundesliga-finale-2019-maenner
Alle Ergebnisse: https://www.deutsche-judo-bundesliga.de/erste-bundesliga-maenner/kaempfe#Finalrunde