< Schulsport-Bundesfinale, 2. Tag


29.02.12 12:29 Alter: 9 Jahre
Von: Volker Gößling


Schulsport-Bundesfinale, Abschlusstag

Platz elf für Mönchengladbach, Platz zwölf für Bottrop


Zum Abschluss des Bundesfinales Judo „Jugend trainiert für Olympia“ kämpften die beiden NRW-Teams jeweils um Platz elf. Die Jungen des Städtischen Gymnasiums Mönchengladbach siegten mit 3:2 (27:20) gegen die Freiherr-vom-Stein-Schule Hünfelden-Dauborn aus Hessen und belegen damit Platz elf. Die Mädchen des Josef-Albers-Gymnasiums Bottrop verloren knapp mit 2:3 (20:30) gegen die Sportschule Frankfurt (Oder) aus Brandenburg.

Die beiden Schulmannschaften aus Bottrop und Mönchengladbach, die sich bei den Kämpfen gegenseitig anfeuerten und auch außerhalb der Wettkampfhalle bestens verstanden, haben NRW beim Judo-Bundesfinale prima vertreten.


Josef-Albers-Gymnasium Bottrop: Anna Schmidt (-40 kg), Frauke Brückman (-48 kg), Agatha Schmidt (-52 kg) und Mandy Haas (+52 kg), betreut von Sarah Missweit und Maike Stumpe

Städtisches Gymnasium Mönchengladbach: Ben Jülicher, Levin Schepers (beide -43 kg), Eqeren Hani, Samir Siddiqui (beide -50 kg), Florian Hani, Marc Schmidt (beide -55 kg), Jonas Hillebrand und Christian Schlereth (beide +55 kg), betreut von Jenny Goldschmidt

 

Wettkampfliste weiblich

Wettkampfliste männlich