< Schulsport-Bundesfinale


28.02.12 18:07 Alter: 9 Jahre
Von: Volker Gößling


Schulsport-Bundesfinale, 2. Tag

NRW-Teams kämpfen um Platz elf


Am zweiten Tag des Judo-Bundesfinales „Jugend trainiert für Olympia“ in Schonach wurden die Finalrunde und die Platzierungsrunde ausgekämpft. Bei bester Wettkampfstimmung zeigten die Jugendlichen wieder viel Einsatz und tolles Judo. Dabei waren die Mannschaftsbegegnungen im Durchschnitt deutlich knapper als in den Vorrunden des Vortages. 

Die Mädchen vom Josef-Albers-Gymnasium Bottrop siegten in ihrem ersten Kampf der Platzierungsrunde deutlich mit 4:1 (40:10) gegen das Gymnasium Landsberg (Sachsen-Anhalt). Und auch die Jungen setzten sich mit 3:2 (30:15) gegen die Freiherr-vom-Stein-Schule Hünfelden-Dauborn (Hessen) durch. Anschließend mussten beide Teams gegen die Berthold-Brecht-Schule Nürnberg (Bayern) antreten. Leider verloren beide NRW-Teams, die Mädchen dabei denkbar knapp nach einem Stichkampf mit 2:3 (20:30). In der letzten Mannschaftsbegegnung konnten sowohl die Mädchen gegen die Nikolaus-August-Otto-Schule Bad Schwalbach (Hessen) als auch die Jungen mit 4:1 (40:10) gegen die Marienschule Saarbrücken (Saarland) zum zweiten Mal deutlich mit 4:1 (40:10) punkten.

Nach den Kämpfen nutzen die Teams wie am Vortag das vielfältige JtfO-Rahmenprogramm mit Besuch lokaler Sehenswürdigkeiten, Schwimmen, Skifahren, Blinden-Biathlon, Anti-Doping-Veranstaltungen, DOA-Actiontime und vielem mehr.

Am morgigen Finaltag kämpfen noch einmal alle Teams um die Platzierungen inklusive der kleinen Finals und der Finals. Bei den beiden NRW-Teams geht es um die Plätze neun und elf. Die Finals bestreiten bei den Mädchen das Schul- und Leistungssportzentrum Berlin und das Sportgymnasium Jena und bei den Jungen das Sportgymnasium Neubrandenburg und wiederum das Schul- und Leistungssportzentrum Berlin 


Josef-Albers-Gymnasium Bottrop

 


Städtisches Gymnasium Mönchengladbach

 

 

Wettkampfliste weiblich

Wettkampfliste männlich