< Meisterschaftsserien U18 und U21 abgesagt


26.01.22 10:00 Alter: 158 Tage
Von: RVR


RUHR GAMES starten 2023 im Landschaftspark Duisburg-Nord

Europas größtes Sport- und Kulturfestival für Jugendliche


RUHR GAMES 2019 in Duisburg

Die internationale Alleinstellung im Jugend-Spitzensport einschließlich offizieller Europameisterschaften sowie der große Publikumszuspruch der RUHR GAMES bilden das starke Fundament für weitere vier Editionen des Erfolgsformates. Nach dem Regionalverband Ruhr als Veranstalter hat auch das Land Nordrhein-Westfalen als Förderer die Fortsetzung der Finanzierung zugesagt. Auf die digitale Sonderedition 2021 in Bochum folgen somit die RUHR GAMES 2023 vom 8. bis 11. Juni an ihrem bisher publikumsstärksten Standort, dem Landschaftspark Duisburg-Nord.

Seit ihrer Gründung im Jahr 2015 wurden die RUHR GAMES im Zwei-Jahres-Turnus in Essen, Dortmund, Duisburg und Bochum veranstaltet. Dieser erste Durchführungszyklus war geprägt von der Etablierung und Weiterentwicklung des Formats hin zu einem europaweit einzigartigen Sport- und Kultur-Großevent für Jugendliche mit mehr als 100.000 Zuschauenden und über 5.000 Aktiven pro Jahr in der Sportmetropole Ruhr.

Karola Geiß-Netthöfel, Regionaldirektorin des Regionalverband Ruhr erläutert: „Der große Erfolg der RUHR GAMES in den vergangenen Jahren bei Verbänden und Aktiven ebenso wie beim Publikum hat das Konzept einer modernen Kombination aus Jugend-Leistungssport, Urban Culture und internationaler Begegnung eindrucksvoll bestätigt. Die Fortsetzung im Schulterschluss mit dem Land Nordrhein-Westfalen ist daher das richtige Signal an alle jungen Sportlerinnen und Sportler und unsere Partner. Schon jetzt blicken wir voller Vorfreude auf die nächste Edition in Duisburg mit spannenden Wettkämpfen und Publikum. Und das wieder wie 2019 inmitten der grandiosen Kulisse des Landschaftsparks Duisburg-Nord.“

Landschaftspark Duisburg-Nord als Spielort für die Publikumsrückkehr

Die Corona-bedingte, digitale Sonderedition 2021 in Bochum hat mit über 4.000 Aktiven, 180.000 Zuschauenden auf den Live-Streams und großer medialer Präsenz nochmals die nachhaltige Relevanz der RUHR GAMES für den Jugend-Leistungssport bewiesen.

Im Jahr 2019 hatten bereits 110.000 Besuchende in Duisburg die Qualität des viertägigen Events als Freizeit- und Familien-Veranstaltung genossen. Mit der nächsten Edition 2023 im Landschaftspark Duisburg-Nord wird an den Erfolg bei allen Zielgruppen der RUHR GAMES angeknüpft werden. Dies sieht auch Sören Link, Oberbürgermeister der Stadt Duisburg, so: „Der Landschaftspark Duisburg-Nord ist ein echter Publikumsmagnet und heißbegehrter Veranstaltungsort. Die Rückkehr der RUHR GAMES in 2023 garantiert, wie bereits vier Jahre zuvor, eine spektakuläre Show kombiniert mit sportlichen Höchstleistungen. Für den Landschaftspark und die Sportstadt Duisburg wird das ein echtes Highlight.“

RUHR GAMES sind feste Größe für internationale Sportverbände

In 2021 haben die RUHR GAMES die über einjährige Durststrecke ohne große Wettkämpfe im Jugend-Spitzensport beendet und damit ihren Stellenwert als europaweit fest etabliertes Sport-Event weiter untermauert. Und auch für 2023 planen die Fachverbände bereits intensiv, die Abstimmungen für verschiedene Europameisterschaften und Deutschen Meisterschaften laufen.

Diese und alle weiteren Planungen für den zweiten Durchführungszyklus werden unter neuer Leitung stattfinden, der Besetzungsprozess beim Regionalverband Ruhr läuft bereits. Niklas Börger, seit 2013 Projektleiter RUHR GAMES beim Regionalverband Ruhr, hat das Format maßgeblich mit entwickelt und zum Erfolg geführt. Nun wechselt er zum Land Nordrhein-Westfalen und übernimmt in der Staatskanzlei die Leitung für die FISU World University Games. Die weltgrößte Multisportveranstaltung nach den Olympischen und Paralympischen Spielen findet 2025 in der Rhein-Ruhr-Region statt.