< Die neuen Bezirkstrainer


29.10.20 13:22 Alter: 198 Tage
Von: NWJV


NWJV-Lehrgangsabsagen

EM U 21 und U 23 ohn deutsche Beteiligung


Das NWJV-Präsidium hat auf seiner gestrigen Sitzung beschlossen, ab sofort keinerlei Maßnahmen mehr durchzuführen - weder im Erwachsenenbereich, noch in den U-Bereichen der Jugend. Daher fallen die für das kommende Wochenende geplanten Lehrgänge aus.

Der NWJV wird in den kommenden Wochen wieder - wie bereits im Frühjahr - verstärkt in den Online-Bereich umsteigen und auf diesem Weg die Athletinnen und Athleten erreichen und mit ihnen trainieren.

Weitere Informationen werden veröffentlicht.

Der Deutsche Judo-Bund (DJB) hat heute bekanntgegeben, dass der DJB nicht an den Europameisterschaften der U 21 (04.-06.11.2020) und der U 23 (09./10.11.2020) in Porec/Kroatien teilnehmen wird. Maßgebliche Begründung ist, dass die Bedingungen einer möglichen 10-Tage-Quarantäne für alle Teilnehmer im Ausland nicht absehbar sind, und dass ein unwahrscheinlicher, aber nicht ausgeschlossener, schwerer Krankheitsverlauf in einem Krankenhaus im Ausland kuriert werden muss, und eine Lücke im Sicherheitskonzept bei der Anreise besteht.

Weiter heißt es in der DJB-Meldung: „Neben diesen schlechten Nachrichten für unseren Sport hat gestern die Bundesregierung Regelungen getroffen, die einen weiteren Einschnitt in unsere Sportart bedeuten. Der gesamte Breitensport wird wieder in eine Zwangspause geschickt, ob der Leistungssport davon ausgenommen werden kann, wird gerade geprüft.“

 

Coronaschutzverordnung vom 30.10.2020 (gültig ab 02.11.2020)