< Girls-Power in Köln


28.03.22 10:12 Alter: 92 Tage
Von: Wolfgang Janko / Foto: Frank Schuhknecht


NRW-ID-Judoka beim inklusiven Judo-Training in den Niederlanden

Training mit Rudi Verhagen und Jan Rust


Nach einer langen Zeit der Pandemie erhielten die NRW ID-Judoka wieder eine Einladung zu einem inklusiven Judotraining im holländischen Venray. NRW-Landestrainer Frank Schuhknecht nahm die Einladung nur zu gern an und schaffte es, immerhin zwölf ID-Judoka zum gemeinsamen Training zu motivieren. Unter ihnen auch die „Profi-Judoka“ der Gold-Kraemer-Stiftung mit ihrem Trainer Henning Schäfer.

Nach einer sehr motivierenden Erwärmungsphase wurde die Matte geteilt. Die ID-Judoka der Wettkampfstufe 1 trainierten mit den nicht behinderten niederländischen Judoka unter der Leitung von Rudi Verhagen vor allem Kampftechniken mit vielfältigen und abwechslungsreichen Wettkampfformen. Auf der anderen Hälfte der Judomatte übernahm mit Jan Rust ebenfalls ein sehr erfahrener Judo-Trainer die Leitung des Trainings mit den motorisch schwächeren Athleten. Hier standen vor allem unterschiedliche und methodisch sehr gut aufgebaute Zweikampfübungen am Boden und im Stand auf dem Programm. Natürlich wurde auch bei den Judoka der Wettkampfklasse 2 zum Ende des Trainings der kämpferische Aspekt verstärkt berücksichtigt.

Nach dem zweistündigen Training konnten sich alle Teilnehmer am Buffet erholen, so dass der Lehrgang auch kulinarisch sehr gelungen abschloss. Die Niederländer wollen dieses inklusive Training zukünftig viermal im Jahr durchführen, und wir NRW-Judoka freuen uns  schon auf die nächste Einladung.