< Zehn Titel für NWJV-Judokas in Maintal

28.04.19 18:43 Alter: 28 Tage
Von: Erik Gruhn / Fotos: Gregor Wolf


NRW-Erfolge in der Judo-Bundesliga

1. Judo-Bundesliga Frauen und Männer


Die Sportunion Annen hat auch am vierten Kampftag der 1. Judo-Bundesliga der Männer die Tabellenführung in der Nordgruppe erfolgreich verteidigt. Mit einem 8:6-Auswärtssieg bei Aufsteiger Judo-Team Hannover holten die Wittener ihren dritten Saisonsieg.

Florian Kosch (bis 90 kg), Simeon Catharina (bis 100 kg), Leon Philipp (bis 66 kg) und Jens Malewany (bis 60 kg) sorgten zur Halbzeit für eine 4:3-Führung. Zu Beginn des zweiten Durchgangs geriet das SUA-Team zunächst in Rückstand, konnte aber mit Siegen von Simeon Catharina, Jim Heijman (bis 81 kg), Jens Malewany und Martin Garic (über 100 kg) den 8:6-Endstand erzielen.

Der JC 66 Bottrop und der TSV Hertha Walheim lieferten sich in der Dieter-Renz-Halle ebenfalls eine packende Begegnung. Zur Halbzeit führten die Aachener mit 4:3, jedoch konnten die Gastgeber den zweiten Durchgang mit 4:3 für sich entscheiden, so dass am Ende ein 7:7-Unentschieden auf dem Papier stand. In der Tabelle liegt Walheim im Mittelfeld auf Platz vier vor Bottrop.

In der 1. Judo-Bundesliga der Frauen gelang dem JC 66 Bottrop ein 10:4-Kantersieg gegen den Brander TV, wodurch sich die Bottroper hinter dem JC Wiesbaden auf den zweiten Tabellenplatz vorschoben. Die Punkte für den JC 66 erzielten Lea Püschel (bis 78 kg), Agatha Schmidt (bis 63 kg), Julia Lanfermann (bis 48 kg), Roxana Conradus (bis 52 kg), Sheena Zander (bis 70 kg), Lisanne Sturm (bis 48 kg) und Alina Fiedler (bis 70 kg). Püschel, Schmidt und Conradus konnten jeweils zwei Punkte zum Sieg beitragen.

Der JC 71 Düsseldorf unterlag in der Landeshauptstadt deutlich mit 1:13 gegen den JC Wiesbaden.


Tabellen und Ergebnisse
1. Judo-Bundesliga Männer
1. Judo-Bundesliga Frauen