< Benefizlehrgang übertrifft alle Erwartungen


25.09.17 14:31 Alter: 2 Jahre
Von: Erik Gruhn


Neue Sporthalle in Düsseldorf eröffnet

NRW-Sportschule am Lessing-Gymnasium


Die Vertreter von Land, Kommune und Schule

Oberbürgermeister Thomas Geisel

NRW-Staatssekretärin Andrea Milz

NWJV-Präsident Peter Frese

Schulleiter Horst Langhoop mit Peter Frese

Ehrengäste

Die neue Judohalle am Lessing-Gymnasium

In Anwesenheit von zahlreichen Ehrengästen wurde die neue Sporthalle der NRW-Sportschule am Lessing-Gymnasium in Düsseldorf eröffnet. Zum neuen Hallenkomplex gehört auch eine Judohalle, die in Zukunft den Landesleistungsstützpunkt des NWJV in der Landeshauptstadt beheimatet.

Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel begrüßte die Vertreter aus Land und Kommune, von Schule und Verbänden sowie einige erfolgreiche Sportler des Lessing-Gymnasiums. Das Lessing-Gymnasium erhielt 2007/2008 als erste Schule in NRW den besonderen Status einer NRW-Sportschule. Weitere Grußworte sprachen NRW-Staatssekretärin Andrea Milz und NWJV-Präsident Peter Frese, der sich ganz besonders über die neue Judohalle am Lessing-Gymnasium freut. Diese bietet in Zukunft mit dem angegliederten Kraftraum optimale Trainingsbedingungen für die Schüler und auch für den Verband. Er übergab das Stützpunktschild an Schulleiter Horst Langhoop.

Rund 13,3 Millionen Euro sind in das Neubauprojekt investiert worden. Das Land NRW beteiligte sich mit einem Zuschuss in Höhe von 4,6 Millionen Euro. Zur NRW-Sportschule am Lessing-Gymnasium und dem Berufskolleg gehen aktuell 108 Athletinnen und Athleten, die einem Kader angehören. Insgesamt wird der Schulstandort von knapp 1.000 Schülerinnen und Schülern besucht.