< Nora Bannenberg und Samira Bouizgarne gewinnen Bronze in Bielsko Biala

23.05.16 13:04 Alter: 3 Jahre
Von: Andreas Tölzer


NADA informierte über Gefahren von Doping

Dritter Tageslehrgang in Witten


Insgesamt über 40 Judokas nahmen in Witten am dritten Tageslehrgang für Frauen und Männer in diesem Jahr unter Leitung von Andreas Tölzer teil. Unter dem Thema „Technisch-taktische Möglichkeiten bei Führung oder Rückstand durch Wertung“ stand die Technik- und Randori-Einheit am Vormittag.

Nach der Mittagspause referierten Nikolaus Socha und Daniel Simon von der Nationalen Anti-Doping-Agentur (NADA) über Fallen in der Ernährung mit Nahrungsergänzungsmitteln und Gefahren von Doping. Sie wiesen auf die Nada-App und die Kölner Liste hin.

Die Abschlusseinheit war dann wieder der Praxis gewidmet. „Technisch-taktische Möglichkeiten bei Führung oder Rückstand durch Bestrafungen - Shido-Vorteil -versus- Shido-Rückstand“ standen auf der Tagesordnung.