< Frank Beyersdorf unterstützt Öffentlichkeitsarbeit im NWJV


10.05.21 12:53 Alter: 259 Tage
Von: Angela Andree


Miriam Sikora und Hans-Georg Berndt Ehrenamtler des Monats April

Kata, NWDK, Trainer, Prüfer und Athleten


Miriam Sikora und Hans-Georg Berndt

Zwei engagierte Judokas, bescheiden im Auftreten, aber stets respektvoll und höflich im Umgang mit den ihnen anvertrauten Sportlern. So lassen sich die beiden Judokas Miriam Sikora, 31 Jahre, und Hans-Georg Berndt, 71 Jahre, trefflich beschreiben. Obwohl beide einen Altersunterschied von 40 Jahren aufweisen, verbindet sie nicht nur der Judosport, sondern auch das, was Judo ausmacht. Neben dem technischen Prinzip „Sei-Ryoku-Zen-Yo“ (was übersetzt werden kann mit „Bester Einsatz von Geist und Körper“), hob Jigoro Kano auch das moralische Prinzip „Ji-Ta-Kyo-Ei“ hervor. Damit gemeint ist die „Gegenseitige Hilfe für den wechselseitigen Fortschritt und das beiderseitige Wohlergehen“. Neben der Weiterentwicklung der eigenen judospezifischen Fertigkeiten, liegen Miriam und Hans-Georg immer auch der Fortschritt und die Entwicklung der von ihnen unterrichteten Judokas am Herzen.

Hans-Georg lernte den Judosport im jugendlichen Alter im Rahmen eines Pfadfinder-Ferienlagers kennen. Fasziniert von den Techniken und Griffen der „fremden“ fernöstlichen Sportart Judo machte er sich auf und suchte nach Möglichkeiten, um Judo zu praktizieren. 1964 trat Hans-Georg dem PSV Krefeld bei und ist dem Verein seit 57 Jahren fest verbunden. Zunächst als aktiver Kämpfer, danach als Trainer sowie in verschiedensten Vorstandsfunktionen. Bei anstehenden Kyu-Prüfungen beruhigte er viele Kinder und Jugendliche und nahm ihnen so die Prüfungsangst. Schnell sprach sich sein Unterrichtstalent innerhalb des Vereinsumkreises herum. Seit 1996 ist er Dan-Prüfer und seit vielen Jahren Dan-Vorsitzender des Kreises Krefeld. Mit 60 Jahren, im Jahre 2010, wurde Hans-Georg Westdeutscher Kata-Meister und zwei Jahre zuvor sogar Vierter auf den Deutschen Kata-Meisterschaften. Für seine Verdienste im Judosport wurde Hans-Georg im Jahr 2019 mit dem 6. Dan ausgezeichnet.

Miriam Sikora, 3. Dan, ist von Kind auf Mitglied im Pulheimer Sport-Club. Dort ist sie als Trainerin tätig und verantwortet die Bereichsleitung für Judo. Schon früh begann Miriam sich für die Belange des Vereins zu interessieren. Als Hilfstrainerin übernahm sie bereits im Jugendalter Verantwortung für das Training der Kinder. Inzwischen trainiert Miriam verschiedene Gruppen im Verein, kümmert sich zudem um deren Prüfungsvorbereitung. Auch im Kreis Köln ist Miriam als Referentin und Kyu-/Dan-Prüferin aktiv und bereitet die Judokas auf eben diese Prüfungen vor. Parallel zu ihrem ehrenamtlichen Engagement im Verein bildet sich Miriam im Judo stetig weiter. Sie ist 2019 Deutsche Meisterin in der Katame-no-kata geworden, im gleichen Jahr belegte sie einen fünften Platz bei den Kata-Europameisterschaften mit ihrem Partner Dr. Christian Steinert.

Mit 71 Jahren ist Hans-Georg der ranghöchste Judo-Meister in Krefeld. „Mit Judo bleibt man gelenkig, Wurfansätze und das Eindrehen sind immer eine gute Übung“. Diesen abschließenden Worten ist nichts hinzuzufügen, außer dass wir Hans-Georg noch viele weitere gesunde und aktive Judo-Jahre wünschen. Miriam hat noch ein wenig Zeit, wird zukünftig sicherlich noch weitere Funktionen im Judo-Sport innehaben und wir sind gespannt, wohin ihr Weg noch führen wird.

Wir freuen uns über so engagierte und motivierte Judokas, die ihre Vereine, aber auch den NWJV/das NWDK auf unterschiedlichen Ebenen unterstützen und sagen herzlich Danke!

  
Mit der neu geschaffenen Auszeichnung „Ehrenamtler des Monats“ zeichnet der Nordrhein-Westfälische Judo-Verband in 2021 ein Jahr lang jeden Monat besonders für den NWJV engagierte Judokas aus. Die Auszeichnung erfolgt in verschiedenen Kategorien und wird vom NWJV-Präsidium in Abstimmung mit dem Verbandsausschuss getroffen.

Anmerkung: Die für das Jahr 2020 vorgesehenen Ehrungen „50 Jahre Judo - Judo ein Leben lang“ werden im Laufe des Jahres 2021 nachgeholt. Bei Rückfragen: Angela Andree, E-Mail: angela.andree@nwjv.de oder Tel.: 0203 7381-627.