< World-Cups in Budapest und Oberwart


13.02.12 21:08 Alter: 9 Jahre
Von: Erik Gruhn


Lehrerfortbildung in Düsseldorf

„Ringen und Kämpfen“ stark gefragt


Im Rahmen der Grand-Prix-Vorwoche führte der Nordrhein-Westfälische Judo-Verband (NWJV) in den athletica-Sporthallen eine Lehrerfortbildung unter dem Thema „Vom Ringen und Kämpfen zur Zweikampfsportart Judo“ durch. Thema war die Umsetzung des obligatorischen Inhaltsbereichs „Ringen und Kämpfen - Zweikampfsport“ der Richtlinien und Lehrpläne Sport mit Inhalten der olympischen Sportart Judo unter besonderer Berücksichtigung leitender pädagogischer Perspektiven und von Sicherheitsaspekten. Zur Zielgruppe gehörten Lehrkräfte aller Schulformen ohne und mit Vorerfahrungen.

Volker Gößling, Schulsportbeauftragter des NWJV, und sein Team demonstrierten das Konzept „Von Kampfspielen zu Wurftechniken zum Zweikampf“. Rund 70 Lehrkräfte waren engagiert bei der Sache und hatten sichtlich Spaß beim Kräfte messen mit den Kolleginnen und Kollegen. Zum Abschluss durfte natürlich auch die Werbung für das große Judo-Event am Wochenende in der Mitsubishi Electric Halle nicht fehlen.