< Dritte EC-Medaille für Samira Bouizgarne

12.08.18 22:43 Alter: 164 Tage
Von: Erik Gruhn


Karl-Richard Frey holt Silbermedaille in Budapest

Grand Prix in Ungarn


Fotos: IJF/Gabriela Sabau

Karl-Richard Frey vom TSV Bayer 04 Leverkusen gewann am Abschlusstag des Judo Grand Prix in Budapest die dritte Medaille für die deutschen Judokas. Nach Silber für Theresa Stoll vom TSV Großhadern (bis 57 kg) und Martyna Trajdos vom Eimsbütteler TV (bis 63 kg), erkämpfte der 27-jährige Vize-Weltmeister von 2015 in der Klasse bis 100 kg ebenfalls die Silbermedaille.

Nach vier Vorrundensiegen schlug Frey im Halbfinale den lettischen Meister Jevgenijs Borodavko. Im Finale musste er sich in einem ausgeglichenen Kampf gegen Weltmeister Aaron Wolf aus Japan erst in der Golden-Score-Verlängerung geschlagen geben.

Nadja Bazynski
vom TSV Bayer 04 Leverkusen scheiterte nach einem Sieg im Achtelfinale der Klasse bis 63 kg an Andreja Leski aus Slowenien. Szaundra Diedrich vom JC Bushido Köln unterlag in ihrem Auftaktkampf in der Klasse bis 70 kg gegen Daria Pogorzelec aus Polen.

Auch bei den Männern gab es Auftaktniederlagen für die Judokas aus NRW. Moritz Plafky vom JC Hennef unterlag in der Klasse bis 60 kg durch Armhebel gegen Adonis Diaz aus den USA. Marc Odenthal vom 1. JC Mönchengladbach musste sich in der Klasse bis 90 kg gegen Max Stewart aus Großbritannien geschlagen geben.

Die Judokas aus Japan dominierten in Budapest und gewannen neun der 14 Goldmedaillen sowie vier Silbermedaillen. Platz zwei im Medaillenspiegel belegt Ungarn (2/0/2) vor Russland (1/1/1). Beim Grand Prix in der ungarischen Hauptstadt waren 230 Frauen und 343 Männer aus 86 Nationen am Start. Nach dem Turnier erfolgt die Nominierung zu den Judo-Weltmeisterschaften in Baku (20.-27. September 2018).


Ergebnisse Frauen

-48 kg:
1. Hiromi Endo, JPN
2. Tamami Yamazaki, JPN
3. Distria Krasniqi, KOS
3. Marusa Stangar, SLO
5. Anne Sophie Jura, BEL
5. Milica Nikolic, SRB
7. Sabina Giliazova, RUS
7. Paula Pareto, ARG

-52 kg:
1. Natsumi Tsunoda, JPN
2. Charline van Snick, BEL
3. Chelsie Giles, GBR
3. Ecaterina Guica, CAN
5. Andreea Chitu, ROU
5. Gili Cohen, ISR
7. Angelica Delgado, USA
7. Nina Estefania Esteo Linne, ESP

-57 kg:
1. Rafaela Silva, BRA
2. Theresa Stoll, GER
3. Christa Deguchi, CAN
3. Hedvig Karakas, HUN
5. Jessica Klimkait, CAN
5. Nae Udaka, JPN
7. Anna Borowska, POL
7. Amelie Stoll, GER

-63 kg:
1. Aimi Nouchi, JPN
2. Martyna Trajdos, GER
3. Andreja Leski, SLO
3. Agata Ozdoba-Blach, POL
5. Stefanie Tremblay, CAN
5. Sanne Vermeer, NED
7. Catherine Beauchemin-Pinard, CAN
7. Alice Schlesinger, GBR

-70 kg:
1. Saki Niizoe, JPN
2. Sanne Van Dijke, NED
3. Sally Conway, GBR
3. Kelita Zupancic, CAN
5. Anna Bernholm, SWE
5. Assmaa Niang, MAR
7. Szabina Gercsak, HUN
7. Maria Perez, PUR

-78 kg:
1. Mami Umeki, JPN
2. Rika Takayama, JPN
3. Natalie Powell, GBR
3. Guusje Steenhuis, NED
5. Kaliema Antomarchi, CUB
5. Katiejemima Yeatsbrown, GBR
7. Beata Pacut, POL
7. Marhinde Verkerk, NED

+78 kg:
1. Idalys Ortiz, CUB
2. Maryna Slutskaya, BLR
3. Nihel Cheikh Rouhou, TUN
3. Yanan Jiang, CHN
5. Yelyzaveta Kalanina, UKR
5. Carolin Weiß, GER
7. Tessie Savelkouls, NED
7. Ivana Sutalo, CRO


Ergebnisse Männer

-60 kg:
1. Ryuju Nagayama, JPN
2. Albert Oguzov, RUS
3. Robert Mshvidobadze, RUS
3. Amiran Papinashvili, GEO
5. Lukhumi Chkhvimiani, GEO
5. Francisco Garrigos, ESP
7. Adonis Diaz, USA
7. Boldbaatar Ganbat, MGL

-66 kg:
1. Kenzo Tagawa, JPN
2. Mohamed Abdelmawgoud, EGY
3. Bogdan Iadov, UKR
3. Denis Vieru, MDA
5. Altansukh Dovdon, MGL
5. Yarin Menaged, ISR
7. Batsuuri Adiya, MGL
7. Nathon Burns, IRL

-73 kg:
1. Miklos Ungvari, HUN
2. Masashi Ebinuma, JPN
3. Arthur Margelidon, CAN
3. Frigyes Szabo, HUN
5. Giovanni Esposito, ITA
5. Odbayar Ganbaatar, MGL
7. Antoine Bouchard, CAN
7. Alexandru Raicu, ROU

-81 kg:
1. Alan Khubetsov, RUS
2. Kenya Kohara, JPN
3. Sagi Muki, ISR
3. Robin Pacek, SWE
5. Sami Chouchi, BEL
5. Frank De Wit, NED
7. Dominic Ressel, GER
7. Alexander Wieczerzak, GER

-90 kg:
1. Krisztian Toth, HUN
2. Ushangi Margiani, GEO
3. Aleksandar Kukolj, SRB
3. Ivan Felipe Silva Morales, CUB
5. David Klammert, CZE
5. Nikoloz Sherazadishvili, ESP
7. Shoichiro Mukai, JPN
7. Yahor Varapayeu, BLR

-100 kg:
1. Aaron Wolf, JPN
2. Karl-Richard Frey, TSV Bayer 04 Leverkusen
3. Jevgenijs Borodavko, LAT
3. Peter Paltchik, ISR
5. Merab Margiev, RUS
5. Martin Pacek, SWE
7. Daniel Herbst, GER
7. Patrik Moser, SUI

+100 kg:
1. Kokoro Kageura, JPN
2. Stephan Hegyi, AUT
3. Roy Meyer, NED
3. Adam Okruashvili, GEO
5. Zarko Culum, SRB
5. Ruslan Shakhbazov, RUS
7. Tamerlan Bashaev, RUS
7. Faicel Jaballah, TUN