< Wir machen #trotzdemSPORT


29.11.20 11:39 Alter: 142 Tage
Von: Erik Gruhn


Jugendvertreter trafen sich zum Online-Meeting

Verbandsjugendtag des NWJV


Vertreter von knapp 30 Vereinen nahmen in diesem Jahr am Verbandsjugendtag des NWJV teil. Bedingt durch die Corona-Pandemie wurde die Versammlung erstmals als Video-Meeting durchgeführt.

Verbandsjugendleiter Jörg Bräutigam begrüßte die Teilnehmer und berichtete über die Arbeit der Jugendleitung in den letzten Monaten. Nur im ersten Quartal konnten die Westdeutschen Meisterschaften durchgeführt werden. Nach den Sommerferien gab es noch zwei Landesturniere in Lünen und Velbert, die unter besonderen Bedingungen stattgefunden haben. Im November waren die bundesoffenen Turniere in Holzwickede und Herne geplant, mussten dann aber leider kurzfristig abgesagt werden. Vertreter der NWJV-Jugend sind in zahlreichen Arbeitskreisen im NWJV und DJB vertreten. Jörg Bräutigam wurde beim DJB zum neuen Vizepräsidenten Jugend gewählt. Sylvia Kaese hat im DJB die Aufgaben der Gruppenkoordinatorin übernommen.

Erik Goertz lobte das Online-Training, welches derzeit vom NWJV angeboten wird. Er bedankte sich bei den zahlreichen Trainern für die Durchführung.

Die per Online-Voting neu gewählten Jugendsprecher wurden bestätigt: Jugendsprecher: Tobias Klappert, stellvertretender Jugendsprecher: Eldar Tliashinov, stellvertretende Jugendsprecherin: Helen Hofmann.

Jörg Bräutigam stellte die Änderungen der Wettkampfordnung vor. Er wies insbesondere auf die Änderungen im Bereich der Altersklassen (neu: U 11) hin, die durch den DJB beschlossen wurden und nun auch im NWJV übernommen werden.

Die Sommerschule 2021 ist bereits ausgebucht. Die Ausschreibung für das Talentcamp 2021 erfolgt nach den Osterferien. Für Anfang Juni sind die Ruhr Games in Bochum geplant. Die weitere Terminplanung von Wettkämpfen 2021 ist von der Entwicklung der Corona-Pandemie abhängig.

Zum Abschluss wurde die neue NWJV-Kollektion vorgestellt.