< Die Bundesliga begann mit einem Abschied


15.09.21 14:24 Alter: 131 Tage
Von: DJB


Judo-Sumo-Turnier in der Schulsportstafette der Deutschen Schulsportstiftung

Aktionszeitraum vom 27.09.21 bis 01.10.21


Bundesweit haben die Schulen die Möglichkeit zur Teilnahme an der Schulsportstafette der Deutschen Schulsportstiftung und des DJB im „Judo“ im Zeitraum vom 27.09.21 bis 01.10.21.

Hierbei soll Schulen und Vereinen entsprechend der aktuellen, lokalen Hygienerahmenpläne und Bestimmungen die Möglichkeit gegeben werden, trotz der Einschränkungen, insbesondere bezüglich der Kontaktsportarten, schulische Wettkämpfe im kämpferischen Kontext auszurichten.

Diese Wettkampfform ist auch im Freien umsetzbar und in der Größe und Zielgruppe variabel nutzbar (z.B. klassenintern, jahrgangsintern oder wenn möglich auch schulübergreifend). Das Angebot richtet sich an alle interessierten Jahrgänge aller Schulformen.
 
Die Anmeldung geschieht über das Anmeldeformular der Deutschen Schulsportstiftung (Link in der Ausschreibung unten). Bitte beachten, dass die Anmeldung rechtzeitig vorgenommen wird, damit das Materialpaket durch die DSSS rechtzeitig zugestellt werden kann.

Alle Schülerinnen und Schüler treten in gemischten Pools (max. 5er-Pools) entsprechend der Zahl teilnehmenden Mannschaften (Klassen) auf einer Wettkampffläche von 2 x 2 m gegeneinander an. Diese kann aus einer Mattenfläche mit Sicherheitsfläche oder einer durch flache, weiche Markierungshütchen abgesteckten Fläche bestehen. (Auf Matten sollte barfuß, auf dem Hallenboden oder dem Rasen mit Turnschuhen gekämpft werden) Ziel ist es sein(e) Gegner vollständig aus der Wettkampffläche herauszuschieben oder zu -ziehen. Die Person, die als erste drei Punkte (ein Punkt je herausbefördern) erzielt hat, gewinnt die Begegnung (Judowürfe sind nicht erlaubt!). Verliert jemand beim Schieben oder Ziehen das Gleichgewicht und fällt auf die Knie oder andere Körperteile, geht ebenfalls ein Punkt an den Gegner. Der Gegner muss dabei mit zwei Händen gegriffen worden sein, um ein Schubsen zu verhindern (verboten!!!). Sichern des Gegners durch Festhalten bei möglichem Gleichgewichtsverlust ist die wichtigste Grundvoraussetzung für einen freundschaftlichen und fairen Zweikampf. Regelverstöße führen nach einer Verwarnung zum Punkt für den Gegner.

In einem Pool kämpft Jede(r) gegen Jede(n). Für die Einzelplatzierungen gibt es Punkte, die zu einer Klassen- und/oder Schulwertung zusammengefasst werden können (z.B. 1. Platz = 7 Punkte; 2. Platz = 5; 3. Platz = 3, 4. Platz =2 und 5. Platz = 1). Die Gesamtpunktzahl aller Schülerinnen und Schüler einer Klasse wird durch die Zahl der Klassenteilnehmer (Klassenwertung) oder durch die Zahl der Klassen (Schulwertung) geteilt.

Hier gibt es alle Informationen