< Endlich! Erstes Judoturnier in NRW seit fast fünf Monaten


01.09.20 10:24 Alter: 178 Tage
Von: Bianca Klug


Ideen und Projekte möglich machen

Fördermöglichkeit für Vereine im Ruhrgebiet


Durch den „Förderpott.Ruhr“ erhalten zivilgesellschaftlich engagierte Menschen, gemeinnützige Organisationen, Vereine und Projektinitiativen eine individuelle Unterstützungsmöglichkeit, ihre Ideen vor Ort umzusetzen.

Einfaches Verfahren – Konkrete Hilfe: Der Fonds (112.000 Euro in 2020) des Stiftungsnetzwerks Ruhr unterstützt zivilgesellschaftliches Handeln, das mit neuen Ideen oder bestehenden Projekten das Quartier stärkt. Die vier förderfähigen Bereiche unter dem Oberthema „Zusammenleben im Quartier“ sind:

1. Bewegung / Ernährung / Gesundheit
2. Bildung / Kultur
3. Integration / Soziales
4. Mobilität / Natur und Umwelt / Digitalisierung / Technik

Dabei wird unterstützt, was im Quartier hilft:

- Personalkosten
- Sachkosten
- Raummieten
- Investitionskosten
- Fort- und Weiterbildungskosten
- Honorarkosten
- Reisekosten

Eine Förderung, die wie gemacht ist, um das lokale Engagement von gemeinnützig organisierten Vereinen zu unterstützen. Um sich um diese Förderung – von 500 bis zu 5.000 Euro pro Antrag – zu bewerben, ist der nächste Stichtag der 30. September.

https://www.foerderpott.ruhr/

Kontakt für offene Fragen
Ehrenamt Agentur Essen e.V.
Dorotheenstr. 3
45130 Essen
0201 / 839 149 87
info@foerderpott.ruhr