< Internationaler Einsatz für NWJV-Judokas


26.03.21 08:06 Alter: 19 Tage
Von: DJB


Grand Slam ohne deutsche Beteiligung

DJB-Mitteilung


Der Deutsche Judo-Bund (DJB) zieht sein gesamtes Team vom Grand Slam in Tiflis/Georgien ab. Nachdem es einige pandemiebedingte Ausfälle gab, wurde zum Wohle der Gesundheit aller Sportler entschieden.

Im Vorfeld des hochklassigen Wettkampfes kam es im Trainingslager bei einigen Nationen, darunter auch Deutschland, zu positiven Befunden.

Obwohl die deutsche Frauenmannschaft nicht am Trainingslager teilnahm, hat sich der DJB dazu entschlossen, alle Athleten vom Wettkampf abzumelden und den Vorsichtsmaßnahmen gerecht zu werden und weder die eigenen Athleten noch andere Sportler, Trainer oder Angestellte des Ausrichters oder der IJF zu gefährden.

Wir bedauern diesen Schritt, sehen ihn aber angesichts der aktuellen Situation als alternativlos an.