< Aktuelle Informationen zum Coronavirus


29.02.20 19:53 Alter: 98 Tage
Von: Erik Gruhn


Gold für Falk Hobein, Maxim Taran und Florian Böcker

Deutsche Meisterschaften Männer U 18 in Leipzig


Drei Titel erkämpften die Judokas aus Nordrhein-Westfalen bei den Deutschen Meisterschaften der Männer U 18 in Leipzig. Falk Hobein von der Sport-Union Annen (bis 43 kg), Maxim Taran vom JC Hennef (bis 46 kg) und Florian Böcker vom JC 66 Bottrop (bis 55 kg) gewannen Gold. Silber sicherte sich Luke Cabecana vom JC Wermelskirchen im NRW-Finale der Klasse bis 46 kg.

Bronze holten Nicolas Kutscher vom JC 66 Bottrop (bis 43 kg), Bent Sachse von der Sport-Union Annen (bis 46 kg), Arthur Akopjan vom TSV Hertha Walheim (bis 60 kg), Nouri Günther vom SSF Bonn (bis 66 kg) und Bogdan Alexandru Petre vom Beueler JC (bis 81 kg).

Am Start waren 238 Teilnehmer aus 18 Landesverbänden. 41 Judokas aus Nordrhein-Westfalen nahmen an den nationalen Titelkämpfen teil. Im Medaillenspiegel belegte der NWJV mit drei Goldmedaillen, einer Silbermedaille und fünf Bronzemedaillen sowie vier fünften und zwei siebten Plätzen den ersten Platz vor Bayern (2/1/2) und Berlin (2/1/1).


Die Ergebnisse:     Wettkampflisten

-43 kg (16 Teilnehmer):
1. Falk Hobein, Sport-Union Annen - NW

2. Lennie Marius Tietgen, Judoschule Roman Baur - WÜ
3. Nicolas Kutscher, JC 66 Bottrop - NW
3. Florian Görsch, JC RBS 1991 Leipzig - SN
5. Nik Gusselnikov, Jahn Nürnberg 2012 - BY
5. Abdusamad Abdullaev, Polizei-Sport-Verein Berlin - BE
7. Arjan Richter, UJKC Potsdam - BB
7. Till Scheida, JC Wermelskirchen - NW

-46 kg (21 Teilnehmer):
1. Maxim Taran, Judo Club Hennef - NW
2. Luke Cabecana, JC Wermelskirchen - NW
3. Bent Sachse, Sport-Union Annen - NW

3. Alexander Kitagawa, Asia Sport - MV
5. Nagiba Mark, ATSV Tirschenreuth - BY
5. Daniel Gergert, Judo Crocodiles Osnabrück - NS
7. Erik Höllering, Kraftsportverein Esslingen - WÜ
7. Wolf Iffland, TuS Griesheim 1899 - HE

-50 kg (24 Teilnehmer):
1. Lenny Burk, Randori Leipzig-West - SN
2. Daniel Paulsin, TSV Erbach - WÜ
3. Thore Meyer, Judo Crocodiles Osnabrück - NS
3. Max Düsterdiek, Freiburger JC - BA
5. Timo Brandenburg, Judo-Sportverein Speyer - PF
5. Jonas Purschke , 1. Dessauer Judo-Club - ST
7. Matthes Franck, PSV Schwerin - MV
7. Lars Berger, Judo Club Wiesbaden 1922 - HE

-55 kg (24 Teilnehmer):
1. Florian Böcker, JC 66 Bottrop - NW

2. Dimitrij Popp, TSV-Erbach - WÜ
3. André Loboda, TH Eilbeck - HH
3. Maik Ginaev, TH Eilbeck - HH
5. Kjell Kämmers, Sport-Union Annen - NW
5. Ivo Duempelfeld, 1. Schweriner Judoclub - MV
7. Anton Frei, RSV Eintracht 1949 - BB
7. Matti Göbel, Judo-Team Hannover - NS

-60 kg (26 Teilnehmer):
1. Luca Doganay, JC Kim-Chi Wiesbaden - HE
2. Krystian Liwocha, TSV Rudow 1888 - BE
3. Muhammed Memis, SV Mühlhausen-Sulzbürg - BY
3. Arthur Akopjan, TSV Hertha Walheim - NW
5. Noel Schmidt, JC Kim-Chi Wiesbaden - HE
5. Viktor Marko Wandtke, Budokan Lübeck - SH
7. Jan Kessler, TH Eilbeck - HH
7. Felix Schummel, UJKC Potsdam - BB

-66 kg (27 Teilnehmer):
1. Levi Märkt, SC Bushido Berlin - BE
2. Philip Drexler, Judo Crocodiles Osnabrück - NS
3. Nick Köhler, Judo-Team Hannover - NS
3. Nouri Günther, SSF Bonn - NW
5. Finn Luka Reddig, Judo Crocodiles Osnabrück - NS
5. Valeriu Capros, Judo-Sport-Verein Düsseldorf - NW
7. Achmed Hamidov, JC Kim-Chi Wiesbaden - HE
7. Bernhardt Berg, Chemnitzer Polizeisportverein - SN

-73 kg (25 Teilnehmer):
1. Sebastian Kaun, TSV München Großhadern - BY
2. Arthur Simon, 1. Judo-Club Worms - RL
3. Elis Nicholas Bonitz, TSB Ravensburg - WÜ
3. Henning Bräuninger, TSV München Großhadern - BY
5. Bastian Sauerwald, JC 66 Bottrop - NW
5. Joel Mathieu Dittmann, SFV Europa - NS
7. Louis Riedel, UJKC Potsdam - BB
7. Aleksandar Urosevic, TH Eilbeck - HH

-81 kg (26 Teilnehmer):
1. Constantin Wuntke, Sport-Dojo Berlin - BE
2. Lasse Schriever, TH Eilbeck - HH
3. Bogdan Alexandru Petre, Beueler Judo-Club - NW
3. Maris Görner, JC Rüsselsheim - HE
5. Roman Moltschanov, TV Kaufbeuren 1858 Judo - BY
5. Tristan Münnich, ShidoSha Dojo Berlin - BE
7. Erik Dukow, TSV Kronshagen - SH
7. Maximilian Erler, JSC Heidelberg Rhein-Neckar - BA

-90 kg (24 Teilnehmer):
1. Kilian Kappelmeier, TSV München Großhadern - BY
2. Hannes Trier, Judoclub Kogatan Bad Salzungen - TH
3. Frikel Timon Waldemar, TSV Freudenstadt 1862 - WÜ
3. Dennis Rietz, JC 90 Frankfurt(Oder) - BB
5. Tim Renner, Homburger Turngemeinde 1846 - HE
5. Tom Hartmann, SSF Bonn - NW
7. Lukas Krahn, Judo-Club Kano Berlin - BE
7. Niklas Lobgard, TH Eilbeck - HH

+90 kg (25 Teilnehmer):
1. Daniel Udsilauri, TSV Erbach - WÜ
2. Josip El Sawy, Jahn Nürnberg 2012 - BY
3. Alexandre Franc, JC Kim-Chi Wiesbaden - HE
3. Vincent Cordes, Sportclub Berlin - BE
5. Wieland Gropp, JV Ippon Rodewisch - SN
5. Nikita Nikitenko, TSV Kronshagen - SH
7. Dionisios Siokas, TSV Abensberg - BY
7. Umar Tatarashvili, 1. Godesberger JC - NW