< RUHR GAMES starten 2023 im Landschaftspark Duisburg-Nord


31.01.22 09:00 Alter: 148 Tage
Von: Erik Gruhn


Frank Wieneke feiert 60. Geburtstag

„Ikone des deutschen Judosports“


Frank Wieneke gewann 1984 Gold bei den Olympischen Spielen in Los Angeles und Silber 1988 in Seoul. 1986 wurde er in Belgrad Europameister. Zwischen 1985 und 1990 holte er fünf deutsche Meistertitel. Als Bundestrainer konnte er sich mit Ole Bischof 2008 erneut über olympisches Gold freuen. Am heutigen Montag feiert Frank Wieneke seinen 60. Geburtstag.

1984 überraschte der damals 22-jährige Wieneke die Judowelt mit seinem unerwarteten Olympia-Sieg in Los Angeles. Unvergessen ist der Finalsieg im Halbmittelgewicht gegen Neil Adams aus Großbritannien. Vier Jahre später erreichte er erneut das olympische Finale, musste sich dieses Mal aber dem Polen Waldemar Legien geschlagen geben. 1986 holte er sich in Belgrad den EM-Titel und erkämpfte 1988 und 1989 Silber bei den kontinentalen Meisterschaften. Bei den nationalen Meisterschaften blieb er zwischen 1985 und 1988 ungeschlagen und gewann 1990 seinen fünften deutschen Meistertitel. Frank Wieneke startete für den VfL Wolfsburg.

2001 übernahm er als Nachfolger von Dietmar Hötger das Amt des Bundestrainers. In dieser Funktion führte er 2008 Ole Bischof zu Gold bei den Olympischen Spielen in Peking. Danach beendete er seine Laufbahn als Bundestrainer und wurde wissenschaftlicher Referent an der Trainerakademie in Köln. Hier zeichnet der Träger des 8. Dan verantwortlich für die Aus- und Fortbildung der Diplom-Trainer.

Frank Wieneke wurde 2016 in die Hall of Fame des deutschen Sports aufgenommen. Für den Gewinn der Goldmedaille bei den Olympischen Spielen 1984 in Los Angeles erhielt er das Silberne Lorbeerblatt, die höchste sportliche Auszeichnung in der Bundesrepublik Deutschland.

Neben der Judomatte trifft man Frank Wieneke heute meistens, wenn sein Sohn als Kämpfer auf der Matte steht. Der 20-jährige Vincent Wieneke konnte zuletzt bei den Deutschen Meisterschaften in Stuttgart einen fünften Platz erkämpfen.

„Frank Wieneke ist eine der Ikonen des deutschen Judosports“, so heißt es auch in der aktuellen Ausgabe des Judo-Magazins in einem Beitrag zum 60. Geburtstag des Ausnahmesportlers.

Der NWJV wünscht Frank zu seinem Ehrentag alles Gute!