< Moritz Belmann ist neuer Anti-Doping-Beauftragter


15.02.20 17:41 Alter: 1 Jahre
Von: Erik Gruhn


Emil Keding gewinnt Finale nach zwölf Sekunden

Westdeutsche Meisterschaften U 15 männlich in Dormagen


In Dormagen fanden die Westdeutschen Einzelmeisterschaften der männlichen Jugend unter 15 Jahren statt. In zehn Gewichtsklassen wurden die Titel vergeben.

Der schnellste Finalsieg gelang Emil Keding vom TSV Hertha Walheim, der sich im Finale der Klasse bis 50 kg bereits nach zwölf Sekunden mit Tai-Otoshi gegen seinen Vereinskameraden Julian Meffert durchsetzte. Jeweils zwei Titel sicherten sich die Judokas vom JC 71 Düsseldorf und SSF Bonn.

Insgesamt waren 157 Judokas am Start. Für die reibungslose Ausrichtung sorgte wie gewohnt der Judo-Club Nievenheim.


Video der Finalkämpfe -34, -37, -40, -43, -46 kg
Video der Finalkämpfe -50, -55, -60, -66, +66 kg


Die Ergebnisse:     Wettkampflisten

-34 kg (15 Teilnehmer):
1. Sven Manthey, Budo Mugen Gronau
2. Justus Hirschfelder, JC 66 Bottrop
3. Emin Manai, PSV Duisburg
3. Niklas Hantschke, Brühler Turnverein
5. Mark Rakitin, Judofreunde Siegen-Lindenberg
5. Omar Mustafa Malta, JC Koriouchi Gelsenkirchen
7. Alexander Utczyk, JC Nievenheim
7. Egor Cevelev, TSV Bayer 04 Leverkusen

-37 kg (13 Teilnehmer):
1. Niklas Gillenkirch, JC 66 Bottrop
2. Phillip Pesterew, 1. BC Eschweiler
3. Felix Teigeler, Stella Bevergern
3. Mikkel Häger, JC Koriouchi Gelsenkirchen
5. Julius Glaser, JC Wermelskirchen
5. Maxim Krahn, TSC Münster-Gievenbeck
7. Fabio Venditti, Lenneper TG
7. Timo Küpper, Pulheimer SC

-40 kg (19 Teilnehmer):
1. Alexander Pandzioch, JC Haldern
2. Kirill Gau, 1. JC Mönchengladbach
3. Alexandru Ionut Draghici, JC Koriouchi Gelsenkirchen
3. Mark Paschelke, 1. Godesberger JC
5. Nikita Abermet, SV 1860 Minden
5. Thies Funke, Sport-Union Annen
7. Jonas Dicks, PSV Essen
7. Nico Kappes, DJK Eintracht Borbeck

-43 kg (15 Teilnehmer):
1. Yoshiya Laleike, JC 71 Düsseldorf
2. Roman Distel, TB Wülfrath
3. Benjamin Bien, TV Wolbeck
3. Linus Reiße, JC 71 Düsseldorf
5. Alvin Heidelmann, Stella Bevergern
5. Ruben Muradyan, SSF Bonn
7. Dmitrij Kremer, JSV Düsseldorf
7. Jaron Schankat, JC Holzwickede

-46 kg (16 Teilnehmer):
1. Benedict Wolsfeld, JC 71 Düsseldorf
2. Jan Libuda, Sport-Union Annen
3. Konstantin Dorutev, 1. Godesberger JC
3. Yuichi Yokoyama, JC 71 Düsseldorf
5. Julian Hirschfeld, Brühler Turnverein
5. Tim Ollmann, PSV Essen
7. Alexander Tsallagov, Judo Team Wesseling
7. Joris Kaiser, JC 71 Düsseldorf

-50 kg (19 Teilnehmer):
1. Emil Keding, TSV Hertha Walheim
2. Julian Meffert, TSV Hertha Walheim
3. Konstantin Distel, TB Wülfrath
3. Peter Dresel, TV Brilon
5. Maxim Belender, SSF Bonn
5. Niklas Meckl, JC Kempen
7. Matthis Reinker, TSC Münster-Gievenbeck
7. Okay-Cem Kaplan, PSV Essen

-55 kg (18 Teilnehmer):
1. Lyuboslav Vaklyov, Sport-Union Annen
2. Emil Nienhaus, 1. Bocklemünder JC
3. Clemens Mauel, Brühler Turnverein
3. Lennard Kleußer, Stella Bevergern
5. Leonard Lozbin, TV Wickede
5. Saidahmad Qodirov, HLC Höxter
7. Kelvin Kleinschmidt, CJD Dortmund
7. Lukas Fuhrmann, JC Koriouchi Gelsenkirchen

-60 kg (16 Teilnehmer):
1. Joseph Ivtchenko, SSF Bonn
2. Mikail Bomke, SV Brackwede
3. Alexander Schnackenberg, Sport-Union Annen
3. Muhammad Davlyetgariev, Judoteam Stadtlohn
5. Maurice Fischer, TSV Altenhagen
5. Peter Henn, Brühler Turnverein
7. Hussain Anjum, TSV Viktoria Mülheim
7. Redan Sütcü, TV Brilon

-66 kg (14 Teilnehmer):
1. Tim Janssen, SSF Bonn
2. Elias Dräger, JC Nievenheim
3. Leif Schwarz, Baumberger Turn- und Sportclub
3. Paul Bügers, Tbd. Osterfeld
5. Jakob Schubert, TSV GWD Minden
5. Jamal Colovic, TV Jahn Bad Lippspringe
7. Jannis Pohl, CJD Dortmund
7. Nikita Dick, PSV Recklinghausen

+66 kg (12 Teilnehmer):
1. Lukas Zychon, TSC Münster-Gievenbeck
2. Bela Höynck, 1. Godesberger JC
3. Kaan Kayiral, DJK Altendorf
3. Maik Herner, JJJC Yamanashi Porz
5. Jafar Kheyrulla, Koriouchi Emsdetten
5. Torben Moog, TV Mettingen
7. Amirbek Pulatov, JC 71 Düsseldorf
7. Marlon Schomberg, TuS Wichlinghofen