< Platz sechs und elf für NRW-Teams

27.09.18 15:47 Alter: 239 Tage
Von: Erik Gruhn / Fotos: Reinhard Nimz


DJB-Team verpasst Mixed-Team-WM-Bronze

Weltmeisterschaften in Baku, 8. Tag


Die Mannschaft des Deutschen Judo-Bundes (DJB) hat bei den Mixed-Team-Weltmeisterschaften am Abschlusstag der Titelkämpfe in Baku (Aserbaidschan) die Bronzemedaille verpasst. Im Kampf um Platz drei gab es gegen eine gemeinsame Mannschaft von Nord- und Südkorea eine glatte 0:4-Niederlage.

Zum Auftakt hatte das Team des DJB die Ukraine mit 4:2 besiegt. Das anschließende Viertelfinale gegen Russland ging unglücklich mit 1:4 verloren. In der Trostrunde gab es einen 4:2-Sieg gegen Brasilien.

Die NWJV-Athleten Anthony Zingg und Karl-Richard Frey (beide TSV Bayer 04 Leverkusen) kamen im deutschen Team zum Einsatz.

Mannschaftsweltmeister wurde Japan mit einem 4:1-Sieg gegen Frankreich. Die Bronzemedaillen erkämpften Russland (4:1 gegen Aserbaidschan) und Korea (4:0 gegen Deutschland).


Wettkampflisten: https://live.ijf.org/wc_sen_teams2018/brackets
Videos on demand: http://www.sportdeutschland.tv/judo-wm-2018