< Gabriele Gramsch und Bernard Freitag Ehrenamtler des Monats August


17.08.21 17:15 Alter: 320 Tage
Von: Frank Beyersdorf


Bronze für Helen Habib in Riga

Die Bottroperin auf dem Treppchen bei der U18 Europameisterschaft in Lettland


Fotos: Anna Zelonija (2), Kostadin Antonov (1) (EJU)

Am ersten Tag der U 18-Europameisterschaften im lettischen Riga gab es auch die erste Medaille für eine NWJV-Judokas. In der Gewichtsklasse bis 44 kg erwischte Helen Habib einen Bilderbuchstart. Gegen Lavinia Balan aus Rumänien konnte die Kämpferin des JC 66 Bottrop bereits nach einer halben Minute den Kampf mit einem Juji-gatame (Leistenstreckhebel) beenden. Im zweiten Kampf gegen die Schwedin Tara Babulfath war der Kampf ausgeglichen. Erst nach anderthalb Minuten im Golden Score unterlag Habib mit drei Shido.

Da die schwedische Kämpferin Poolsiegerin wurde, konnte die Gewinnerin der RUHR GAMES 21 in der Trostrunde weiterkämpfen. Gegen Morgane Annis aus Frankreich ließ sie nichts anbrennen und warf bereits nach einer halben Minute Ippon mit Tai-otoshi. Im Kampf um den Einzug ins "Kleine Finale" war Leyla Damirova (Aserbaidschan) ihre Gegnerin. Auch hier ging die Bottroperin konzentriert in den Kampf und blieb ebenfalls nach einer Minute mit einem Sankaku-gatame siegreich. Im Finalblock ging es dann gegen die türkische Kämpferin Zeynep Sarikaya um Bronze. Nach der Hälfte der Kampfzeit konnte Habib wieder mit einem Juji-gatame die Gegnerin zur Aufgabe zwingen und holte sich die Bronzemedaille.

Ebenfalls auf der Matte war heute Lino Dello Russo vom SSF Bonn (bis 60 kg), der aber gegen den Polen Ignasiak unterlag und ausschied.

Morgen geht es weiter, ebenfalls mit Beteiligung von Judokas aus NRW: Im vierten Kampf der Gewichtsklasse bis 73 kg geht Arthur Akopjan von Hertha Walheim auf die Matte.

Die Ergebnisse gibt es hier.

Die Kämpfe lassen sich auch über den Stream verfolgen. Hier geht es zum Livestream.