< Mit NWJV-Konzepten Mitglieder für die Vereine gewinnen


21.11.22 11:15 Alter: 14 Tage


Über 500 Jahre ehren- und hauptamtliche Arbeit

70 Jahre NWJV


Während der Westdeutschen Meisterschaften in Herne fand ein kleiner Empfang mit vielen hochrangigen Gästen zum 70-jährigen Jubiläum des NWJV statt. Auf den Tag genau vor 70 Jahren am 19.11.1952 wurde der NWJV, damals Nordrhein-Westfälischer Judo-Ring, gegründet. Viele vormalige Präsidenten und Vizepräsidenten hatten sich auf den Weg nach Herne gemacht und konnten so gemeinsam mal wieder bei einer Meisterschaft präsent sein.

Unser Foto zeigt (am Tisch sitzend) die Ehrenpräsidentin Margarete Adolph-Knarren, die beiden Ehrenpräsidenten Wilhelm Höfken und Peter Frese, die Ehrenmitglieder Dieter Bruns und Friedhelm Chmielewski (beide ehemalige Vizepräsidenten) mit Schatzmeister Dr. Axel Gösche (seit 1987 im Amt); umrahmt von den aktuellen NWJV-Funktionären (von links): Jörg Bräutigam (Vizepräsident Jugend und Verbandsjugendleiter), Jenny Frey (Vizepräsidentin), Wilfried Marx (NWDK-Präsident), Peter Matthies, Christian Freese (Ressortleiter Kampfrichterwesen), Uwe Helmich (Ressortleiter Sportverkehr Frauen/Männer), Athletiktrainerin Miryam Roper, Frank Urban (leitender Landestrainer), Erik Goertz (Geschäftsführer und Jugendbildungsreferent), Angela Andree (Ressortleiterin Qualifizierung/Breitensport), Florin Petrehele (Landestrainer Frauen/Männer), Wolfgang Thies (NWDK-Vizepräsident), Volker Gößling (Ressortleiter Schulsport) und Hans-Werner Krämer (NWJV-Präsident)

Die Ehrengäste kommen zusammen auf weit über 500 Jahre ehrenamtliche und hauptamtliche Arbeit für den NWJV.

Das 75-jährige Jubiläum im Jahr 2027 wird sicherlich in einem großen Rahmen gefeiert.