< Ab 13.01. keine Testnotwendigkeit mehr für geboosterte Personen bei 2G+ (Update 19.01.)


17.01.22 13:48 Alter: 6 Tage
Von: NWJV


Teilnahme an NWJV-Veranstaltungen weiter nur mit Immunisierung und Test

2G-Plus-Regel im Bereich des NWJV


Der NWJV hält auch nach Inkrafttreten der neuen Coronaschutzverordnung (seit 13.01.2022) weiterhin an den bisherigen Regelungen für alle Veranstaltungen (Wettkämpfe von der Kreis- bis zur Landesebene, Lehrgänge und Stützpunkttraining) fest:

Es gilt die 2G-Plus-Regel!

Dies bedeutet, dass ALLE PERSONEN - auch geboosterte Personen -, die Zugang zur jeweiligen Sportstätte erhalten möchten, einen Immunisierungsnachweis und einen aktuellen Schnelltest/Bürgertest (nicht älter als 24 Stunden) vorlegen müssen.

Ausnahme: Kinder und Jugendliche bis zum 16. Geburtstag sind von der 2G‑Plus-Regel ausgenommen. Bei Maßnahmen am Wochenende ist auch von allen Schülerinnen und Schülern immer ein negativer Testnachweis (nicht älter als 24 Stunden) vorzulegen. Dies kann auch ein Schul-Testnachweis sein, sofern dieser nicht älter als 24 Stunden ist.

Die Teilnehmer- und Wettkampflisten müssen durch die sportlichen Leitungen vier Wochen aufbewahrt werden.

Es gilt weiterhin Maskenpflicht! Wer sich in der Halle bewegt, trägt eine medizinische Maske. Wer an seinem Platz angekommen ist und dort den Abstand wahren kann, der kann die Maske abnehmen.