< Schülerinnen aus Düsseldorf stehen im Halbfinale


15.09.22 15:48 Alter: 19 Tage
Von: Jenny Goldschmidt


Schülerinnen aus Düsseldorf gewinnen Bundesfinale

„Jugend trainiert für Olympia“


Das Lessing-Gymnasium und Berufskolleg Düsseldorf siegte beim Bundesfinale der Schulen in Berlin in der Wettkampfklasse III weiblich. In einem spannenden Finalkampf konnten sich die Kämpferinnen aus der Landeshauptstadt mit 3:2 gegen das Team von der Bertolt-Brecht-Schule Nürnberg (Bayern) durchsetzen. Zuvor hatten die Düsseldorferinnen im Halbfinale die Sportschule Potsdam „Friedrich Ludwig Jahn“ ebenfalls mit 3:2 besiegt.

Bei den Jungen setzte sich das Team der Sportschule Potsdam „Friedrich Ludwig Jahn“ (Brandenburg) denkbar knapp mit 3:2 (Unterbewertung 21:20) gegen die Gastgeber des Schul- und Leistungssportzentrums Berlin durch und holte den Sieg nach Brandenburg.

Die Jungen vom Ruhr-Gymnasium Witten sicherten sich nach einem Sieg gegen die Gesamtschule Bremen-Ost und einer Niederlage gegen das Sportgymnasium Schwerin (Mecklenburg-Vorpommern) den zehnten Platz.

In diesem Jahr wurde der Fairness-Preis an das Betreuerteam des Ruhr-Gymnasiums Witten aus Nordrhein-Westfalen verliehen. Die beiden Betreuer Christopher Knier und Marco Kämmers gaben ohne Zögern ihr Einverständnis, eine weitere Mannschaft in ihren Pool aufzunehmen, damit eine fairere Verteilung aller Mannschaften auf die Vorrundenpools gewährleistet werden konnte. Damit gaben sie einen sicheren Platz unter den ersten acht Mannschaften auf.

Der gesamte Wettkampf in der Sporthalle Adlershof zeichnete sich auch in diesem Jahr wieder durch eine positive, stimmungsvolle Atmosphäre und ein kameradschaftliches Miteinander aus. Insbesondere während der Finalkämpfe erreichte die Stimmung ihren Höhepunkt, die jungen Kämpferinnen und Kämpfer wurden lautstark von ihren Teams angefeuert und lieferten sich spannende Duelle.

Am morgigen dritten Wettkampftag findet zum zweiten Mal der Mixed-Team-Wettbewerb beim Bundesfinale „Jugend trainiert“ Judo in Berlin statt. Erstmalig 2019 wurde dieser Wettbewerb eingeführt und traf auf eine positive Resonanz sowohl bei den Organisatoren als auch bei Trainern und Athletenteams. Der Mixed-Team-Wettbewerb ist ein freiwilliger Team-Wettbewerb, bei dem Kämpfer und Kämpferinnen sechs Gewichtsklassen (drei Mädchen und drei Jungen) aus demselben Landesverband gemeinsam an den Start gehen. Die Meldung erfolgte am Ende des zweite Wettkampftages durch die jeweiligen Mannschaftsbetreuer/innen. Jede Mannschaft hat mindestens zwei Kämpfe, es gibt eine Hauptrunde bis ins Finale und eine Trostrunde um die beiden dritten Plätze. Gekämpft wird dabei immer im Wechsel (Mädchen/Jungen).
 
Abschlussliste weiblich
Abschlussliste männlich