< RUHR GAMES 2021: Schöne Kämpfe Open Air


05.06.21 13:30 Alter: 15 Tage
Von: Frank Beyersdorf


RUHR GAMES 2021: Zwei Titel und sieben Medaillen für NRW

Am dritten Tag begannen die Kämpfe der männlichen U18


An Tag drei griffen die ersten männlichen Judoka der U18 beim Bundeseinladungturnier ins Wettkampfgeschehen ein. Die Gewichtsklassen -50 Kg, -55 Kg, -60 Kg und bis 66 Kg traten im Bochumer Vonovia-Ruhrstadion an. Unter den Augen von Bundestrainer Bruno Tsafak gingen Judoka aus der ganzen Republik an den Start. "Es ist schön die Jungs wieder auf der Matte zu sehen," so der Bundestrainer, "die Kämpfer sind teilweise noch ein wenig unsicher. Aber alle Landesverbände haben in der Pause bestmöglich mit ihren Judoka gearbeitet. Und der Rahmen hier auf dieser gut organisierten Maßnahme ist prima für den Neustart."

Für die Judoka aus Nordrhein-Westfalen war der Tag sehr erfolgreich. Insgesamt gab es neben zwei RUHR GAMES-Titeln fünf weitere Medaillen. Dabei waren die Finalkämpfe der Klassen -50 Kg und -60 Kg reine NRW-Duelle. In der leichteren der beiden Klassen trat Maxim Taran aus Hennef im Finale gegen Nicolas Kutscher aus Bottrop an. Dabei konnte sich der Kämpfer vom JC Hennef durchsetzen und Kutscher errang die Silbermedaille. In der gleichen Klasse errang Luke Cabecabana vom JC Wermelskirchen die Bronzemedaille. In der Gewichtsklasse -60 Kg war die Finalpaarung Kjell Kämmers von der Sport-Union Annen gegen Lino Andrea Dello Russo vom SSF Bonn. Hier hatte Lino Andrea Dello Russo die Nase vorn und Kämmers erhielt Silber. Zusätzlich auf dem Treppchen war Marc Ivtchenko, ebenfalls vom SSF Bonn. In der Klasse -55 Kg erkämpfte Bent Sachse von der Sport-Union Annen die Bronzemedaille.

Die Ergebnisse:
-50 Kg (10 Teilnehmer)
1. Maxim Taran, JC Hennef
2. Nicolas Kutscher, JC 66 Bottrop

3. Joris Schleer, Freiburger Judo Club e.V.
3. Luke Cabecana, JC Wermelskirchen
5. Florian Görsch, Judo-Club RBS 1991 Leipzig e. V. 
5. Leonas Drese, UJKC Potsdam
7. Liam Elias Sonnemann, Braunschweiger JC
7. Sahin Gùlmez, Judo Sport Verein Speyer 

-55 Kg (20 Teilnehmer)
1. Abdusamad Abdullaev, BC RANDORI Berlin e.V. 
2. Lucas Trapp, Nationalteam Luxemburg 
3. Alexander Sieg, UJKC Potsdam 
3. Bent Sachse, Sport-Union Annen
5. Luca Weede, JC Leipzig
5. Thore Meyer, Judo Crocodiles Osnabrück
7. Leonardo Fiore, JC Kim-Chi Wiesbaden
7. Raphael Akoto, TH Eilbeck

-60 Kg (20 Teilnehmer)
1. Lino Andrea Dello Russo, SSF Bonn
2. Kjell Kämmers, Sport-Union Annen

3. Adam Toszegi, TSV Großhadern
3. Marc Ivtchenko, SSF Bonn
5. Anton Bierendt, Eimsbütteler Turnverband e.V. 
5. Lenny Burk, Randori Leipzig West 
7. Luca Kruscha, Budo-Verein Lauchhammer e.V. 
7. Ramsan Baliev, UJKC Potsdam

-66 Kg (25 Teilnehmer)
1. Krystian Liwocha, TSV Rudow
2. Luca Doganay, JC Kim-Chi Wiesbaden
3. Louis Hüpenbecker, UJKC Potsdam
3. Noel Schmidt, JC Kim-Chi Wiesbaden
5. Leonhard von Leupoldt, UJKC Potsdam
5. Oskar Paul Wilke, TH Eilbeck
7. Julian Mandel, Budo Club Karlsruhe
7. Samuel Mendel, Judo Sport Verein Speyer
 

Wettkampflisten des dritten Tages:
-50 Kg
-55 Kg
-60 Kg
-66 Kg