< Kleiner Aktionstag "JUDO - bewegt Körper & Geist!"


16.06.21 07:21 Alter: 41 Tage
Von: Erik Gruhn


Olympia-Nominierung: Das DJB-Team für Tokio

Moritz Plafky, Karl-Richard Frey und Johannes Frey im deutschen Aufgebot


Nach den Judo-Weltmeisterschaften in Budapest stehen nun die Olympia-Nominierungsvorschläge an den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) fest. Es werden 13 Athleten und Athletinnen durch den Deutschen Judo-Bund (DJB) vorgeschlagen.

Gerade im Frauenbereich haben sich mehrere Athletinnen durch gute bis sehr gute Platzierungen bei den Weltmeisterschaften in der Olympiarangliste weiter nach oben gearbeitet. Von den sechs möglichen Starterinnen konnten sich vier eine Top-8-Platzierung und damit einen Setzplatz für die Olympia-Kampfliste sichern. Angeführt von der amtierenden Weltmeisterin Anna-Maria Wagner (bis 78 kg) hat das starke deutsche Frauen-Team von Bundestrainer Claudiu Pusa sehr gute Chancen die Medaillenränge zu erreichen.

Die Männer haben in allen Gewichtsklassen den benötigten Olympia-Rangplatz erreicht und werden höchstwahrscheinlich mit sieben Athleten nach Tokio reisen. Mit Moritz Plafky vom JC Hennef (bis 60 kg), Karl-Richard Frey vom TSV Bayer 04 Leverkusen (bis 100 kg) und Johannes Frey vom JC 71 Düsseldorf (über 100 kg) stehen drei Judokas aus Nordrhein-Westfalen im deutschen Aufgebot von Bundestrainer Richard Trautmann.

 

Folgende Athleten und Athletinnen wurden dem DOSB zur Olympia-Nominierung vorgeschlagen:

Frauen:
-48 kg: Katharina Menz, TSG Backnang / Württemberg
-57 kg: Theresa Stoll, TSV Großhadern / Bayern
-63 kg: Martyna Trajdos, 1. JC Zweibrücken / Pfalz
-70 kg: Giovanna Scoccimarro, MTV Vorsfelde / Niedersachsen
-78 kg: Anna Maria Wagner, KJC Ravensburg / Württemberg
+78 kg: Jasmin Grabowski, 1. JC Zweibrücken / Pfalz

Männer:
-60 kg: Moritz Plafky, JC Hennef / Nordrhein-Westfalen
-66 kg: Sebastian Seidl, TSV Abensberg / Bayern
-73 kg: Igor Wandtke, Judo Team Hannover / Niedersachsen
-81 kg: Dominic Ressel, TSV Kronshagen / Schleswig-Holstein
-90 kg: Eduard Trippel, JC Rüsselsheim / Hessen
-100 kg: Karl-Richard Frey, Bayer Leverkusen / Nordrhein-Westfalen
+100 kg: Johannes Frey. JC 71 Düsseldorf / Nordrhein-Westfalen

Der Wettkampfhöhepunkt des Jahres findet vom 24. bis 31. Juli 2021 in Tokio statt. Weitere Informationen, interessante Athleten-Porträts und spannende Inhalte finden Sie auf der Olympia-Website des DJB https://tokio.judobund.de/.