< Schülerinnen aus Düsseldorf gewinnen Bundesfinale


16.09.22 13:39 Alter: 18 Tage
Von: Jenny Goldschmidt


NRW-Mixed-Schulteam belegt fünften Platz

„Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin


Das NRW-Mixed-Team mit Ole Bischof

Gelbgurt für Muslim Dzortov

Am dritten und letzten Wettkampftag des Bundesfinales „Jugend trainiert“ Judo traten die Kämpferinnen und Kämpfer der Mixed-Mannschaft vom Lessing-Gymnasium und Berufskolleg Düsseldorf sowie dem Ruhr-Gymnasium Witten in der ersten Begegnung gegen das Mixed-Team aus Brandenburg an, konnten diesen Kampf aber leider nicht für sich entscheiden und unterlagen deutlich mit 0:6.

In der Trostrunde trafen sie anschließend auf die Kämpferinnen und Kämpfer aus Niedersachsen. Diesen Kampf konnte das Team aus NRW mit 4:2 für sich entscheiden. Besonders positiv präsentierte sich in dieser Begegnung der Kämpfer Muslim Dzortov aus Witten, der bisher ausschließlich in einer Judo-Schul-AG trainiert und erst den weiß-gelben Gürtel trägt. In seinem Kampf traf er auf einen deutlich erfahreneren Braungurt, gegen den er sich lange behaupten konnte. Für diese starke Leistung wurde ihm von der Vizepräsidentin des NWJV Jenny Goldschmidt der gelbe Gürtel verliehen. Seit Einführung des neuen Graduierungssystem ist es seit kurzem erlaubt, solche gezeigten Leistungen flexibel zu belohnen.

Das NRW-Team konnte sich in der dritten Begegnung gegen Mecklenburg-Vorpommern mit 4:2 ebenfalls durchsetzen und traf im anschließenden Kampf um Platz drei auf das Mixed-Team aus Bayern. Diesen letzten Kampf konnten die Bayern knapp mit 4:2 für sich entscheiden. Die Mädchen und Jungen aus Düsseldorf und Witten landeten somit im gemeinsamen Mixed-Team-Wettbewerb auf dem fünften Platz.

Wettkampfliste vom Mixed-Team-Wettbewerb