< Vom „Mobility Flow“ zum Athletik-Konzept


23.06.22 22:13 Alter: 5 Tage
Von: Erik Gruhn


Luke Cabecana beendet EM auf Platz sieben

Europameisterschaften U18 in Porec


Foto: EJU/Gabi Juan

Luke Cabecana vom JC Wermelskirchen belegte am ersten Tag der Europameisterschaften der U 18 im kroatischen Porec in der Klasse bis 55 kg einen achtbaren siebten Platz. Der 17-jährige NWJV-Athlet kämpfte sich bis in das Viertelfinale vor und konnte insgesamt drei Kämpfe gewinnen. Frida Reisz vom JC 71 Düsseldorf musste sich in der Klasse bis 44 kg bereits zum Auftakt geschlagen geben.

Luke Cabecana lag in seinem ersten Kampf gegen Noam Tachalov aus Isarel bereits mit Wazaari-Wertung zurück. Durch einen Fußfeger erzielte er den Ausgleich und in der Golden-Score-Verlängerung holte er wiederum durch einen Fußfeger die entscheidende Wertung. In der zweiten Runde besiegte der Wermelskirchener erneut im Golden Score den Italiener Giulio Muzzi mit Ippon für Seoi-nage. Im Viertelfinale musste er sich gegen Daviti Lomitashvili aus Georgien bereits nach einer knappen Minute durch Tai-otoshi geschlagen geben.

In der Trostrunde knüpfte Cabecana an seine starken Leistungen der Vorrunde an und ging gegen Alberto Triperi aus Italien schon nach wenigen Sekunden mit Wazaari-Wertung für Tai-otoshi in Führung. Nach 35 Sekunden Kampfdauer gelang ihm der Ippon-Erfolg für Seoi-nage. In der Begegnung gegen Goncalo Lampreia aus Portugal ging es ein weiteres Mal in die Golden-Score-Verlängerung. Hier erzielte der Südeuropäer durch Seoi-nage die entscheidende Wazaari-Wertung. Luke Cabecana beendete den Tag auf einem achtbaren siebten Platz.

Frida Reisz traf in der ersten Runde auf Khumar Gasimzade aus Aserbaidschan. Die erst 15-jährige NWJV-Starterin unterlag im Haltegriff und musste damit das frühzeitige Aus hinnehmen.

Am Freitag gehen in Porec Lilly Büssemeyer vom JC 66 Bottrop (bis 63 kg) und Arthur Akopjan vom TSV Hertha Walheim (bis 73 kg) an den Start. Kampfbeginn ist um 10:00 Uhr.


Livestream, Ergebnisse, Wettkampflisten