< Ranglistenehrungen in Leverkusen


19.12.19 10:13 Alter: 31 Tage
Von: Erik Gruhn


6. Dan für Andreas Reeh

Dan-Verleihung in Köln


Andreas Reeh (mit Urkunde) im Kreise der Gratulanten (von links): Andreas Tölzer, Daniel Gürschner mit Nachwuchs, Valentin Knobloch, Benny Behrla, Wilfried Marx und Florin Petrehele

Andreas Reeh erhielt durch den Ehrenrat des Deutschen Judo-Bundes für seine Verdienste im Judosport den 6. Dan-Grad verliehen. In Köln überreichte NWDK-Präsident Wilfried Marx dem Bundesstützpunktleiter jetzt die Ehrenurkunde.

Zu seinen größten sportlichen Erfolgen gehört der Sieg beim Tournoi de Paris 1987. Zwei Jahre später wurde er in Bad Homburg Deutscher Meister in der Klasse bis 78 kg. 1988 gewann er bei den Militär-Weltmeisterschaften in Warendorf Silber.

Nach seiner aktiven Laufbahn wurde der 55-Jährige Bundesligatrainer der SUA Witten, Landestrainer im NWJV und später Leistungssportadmministator. In diesem Jahr übernahm er die Tätigkeit des Bundesstützpunktleiters in Köln.