Jugendsprecher

 

 

Milena Krause, 17 Jahre, Jugendsprecherin

In welchem Verein trainierst du? 

Ich trainiere beim KSV 20 Erkenschwick

Warum engagierst du dich ehrenamtlich? 

Ich engagiere mich ehrenamtlich, da ich Spaß am Judo habe und dies mit anderen Teilen möchte. Ich möchte meinem Verein meine Stimme geben, um etwas bewirken zu können. 

Was gefällt dir am Judo-Sport? 

Der Zusammenhalt untereinander und das man viele verschiedene Menschen kennenlernt. Gegner werden zu Freunde. Mir gefällt es Einzelkämpfer zu sein und an einem anderen Tag für eine Mannschaft zu kämpfen. 

Was würdest du mit 1 Millionen Euro anfangen? 

Ich würde mit dem Verein eine super Ferienfreizeit machen und bessere Judo-Matten kaufen. Ich würde auch meine Ausbildung zur Physiotherapeutin finanzieren und den Rest für wichtige Investitionen sparen. 

Wie lautet dein Motto? 

Nicht quatschen, sondern machen! Zusammen können wir etwas bewegen!

 

Tobias Klappert, 18 Jahre, Jugendsprecher

In welchem Verein trainierst du? 

Ich komme aus Arnsberg und trainiere im Werler TV

Warum engagierst du dich ehrenamtlich? 

Weil es mir Freude bereitet, mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten und sie zu unterstützen.

Was gefällt dir am Judo-Sport? 

Am Judo-Sport gefällt mit vor allen Dingen die Vielfalt, insbesondere die Mischung aus Geschicklichkeit, Kraft und Ausdauer. Auch der Zusammenhalt ist mir sehr wichtig.

Was würdest du mit 1 Millionen Euro anfangen? 

Ich würde mir die Welt anschauen

Wie lautet dein Motto? 

Make Judo Great Again

 

 

 

Sina Neuwald, 18 Jahre, stelv. Jugendsprecherin

In welchem Verein trainierst du?

Mein Verein ist TV Eiche Bad Honnef 02. Trainieren tue ich aber hauptsächlich in Hennef, in deren Frauenmannschaft ich auch kämpfe.

Warum engagierst du dich ehrenamtlich? 

Ich engagiere mich ehrenamtlich, weil durch das Ehrenamt heute vieles nicht mehr möglich wäre. Ich finde es wichtig, einen Teil dazu beizutragen, außerdem macht es mir noch sehr viel Spaß. Man trifft viele nette Menschen mit den gleichen Interessen. Ein weiterer Punkt ist, das ich finde, dass das Ehrenamt für Jugendliche noch attraktiver gemacht werden sollte. 

Was gefällt dir am Judo-Sport? 

Am Judo-Sport gefällt mir, dass die Judo-Gemeinschaft eine ganz besondere ist. Jeder hat seinen Platz mit Freunden, wo er hingehört. Judo machen bedeutet für mich Leidenschaft seit 15 Jahren. Mir gibt der Judo-Sport Kraft, Ehrgeiz und Selbstbewusstsein für mein Alltägliches Leben. Ich lasse mich nicht so leicht unterkriegen. 

Was würdest du mit 1 Millionen Euro anfangen? 

Ich denke, dass ich einen Teil in Förderung von Judo geben werde. Einen anderen Teil meinem Verein für ein neues Dojo- Meine Eltern und Freunde würden natürlich auch was bekommen und ich würde mir einen Luxus-Urlaub gönnen und den Rst für später sparen. 

Was willst du noch loswerden? 

Judo hat mir schon aus schwierigsten Situationen aus meinem Leben geholfen und wird auch immer ein Teil von mir bleiben. Ich würde mir gerne mehr Mädchen für diesen Sport wünschen. Mein Motto lautet: Kämpfe mit Leidenschaft, gewinne mit Stolz, verliere mit Respekt, aber gib niemals auf.

 

 

 Kevin Becker , 20 Jahre, stelv. Jugendsprecher

In welchem Verein trainierst du? 

Ich trainieren in meinem Heimatverein, dem Judo-Sport-Club Leichlingen. Dort bin ich als Trainer und stellvertretender Vorsitzender aktiv. Nebenbei versuche ich noch Zeit zu finden, mein eigenes Judo zu verbessern.

Warum engagierst du dich ehrenamtlich? 

Für mich gibt es verschiedene Gründe, mich ehrenamtlich zu engagieren. Einerseits bietet das Ehrenamt einem die Chance, seine Kompetenzen, gerade im sozialen und organisatorischen Bereich weiterzuentwickeln und sich mit neuen Ideen einbringen zu können, andererseits brauchen Kinder und Jugendliche Vorbilder, an denen sie sich orientieren können- für mich stellt jede Form von ehrenamtlichen Engagement die Erfüllung einer Vorbildfunktion dar. 
Zudem weiß ich, dass die Strukturen im deutschen Sport ohne eine Ehrenamtskultur nicht funktionieren würden. Viel wichtiger als all das ist es jedoch, dass ich große Freude daran habe, mich für unsere tolle Sportart einzusetzen. 

Was gefällt dir am Judo-Sport? 

Besonders am Judo gefällt mir dessen Facettenreichtum. Es gibt so eine große Fülle an Techniken, Trainingsmethoden und Fokussierungen, durch die Judo garantiert nie langweilig wird. Dass es beim Judo nicht nur auf Kraft, sondern auf eine Kombination aus Kondition, Technik und Kampfgeist ankommt, gefällt mir dabei ebenso. Ich finde faszinierend an unserer Sportart, dass man einen vermeidlich überlegenen Judoka besiegen kann, indem man bloß in einem Bruchteil einer Sekunde das genau Richtige tut. Was Judo meiner Meinung nach mehr als die meisten anderen Sportarten tut, ist die Schulung der Psyche und der sozialen Kompetenzen.  

Was würdest du mit 1 Million Euro anfangen? 

Mit einer Millionen Euro würde ich zunächst meine Familie großzügig finanziell unterstützen und das Haus meiner Oma sanieren lassen. Eine Reise mit meiner Freundin wäre sicherlich auch drin. Meinem Heimatverein würde ich Geld spenden, damit er notwendiges Equipment wie neue Matten anschaffen kann. Gerne würde ich einen Fond gründen, der hilfsbedürftige Vereine in der Region unterstützt. Wenn noch etwas Geld übrig bleibt, würde ich dieses für ein zukünftiges Haus bei Seite legen.

Was willst du noch loswerden? 

Für mich stellt die übergreifende Jugendarbeit (im Verband) ein neues Tätigkeitsfeld dar, mit dem ich mich erst vor kurzem, im Zuge meines Stipendiums, angefangen habe, intensiv zu beschäftigen. Dennoch denke ich, dass ich gut zum Amt des Jugendsprechers passe, da ich mich schon früh in meinem Verein engagiert und bei diversen Maßnahmen qualifiziert habe. So habe ich 2015 meine Jugendleiter-Lizenz und im letzten Jahr meine Trainer-C-Lizenz erworben. In meinem FSJ unter Trägerschaft der Sportjugend NRW konnte ich ebenfalls viele nützliche Erfahrungen sammeln.

Gerne stehe ich Euch, ganz gleich, wie die Wahl ausgeht, für jedes Anliegen zur Verfügung und versuche, euch mit Rat und Tat zu begleiten. Mein Wunsch ist es, dass die Jugend im NWJV bestmöglich vertreten wird. Wer könnte besser bestimmen, wer diese Aufgabe übernehmen soll, als die Jugend selbst? In diesem Sinne möchte ich Euch mitgeben, die Entscheidung danach zu treffen, wen Ihr für besser geeignet haltet, die Jugend im NWJV zu vertreten.

Für mein Motto erlaube ich mir, Kano zu zitieren: „Wichtig ist nicht, besser zu sein, als alle anderen. Wichtig ist, besser zu sein, als du gestern warst.“

 


11. Jugendsprecher-Wahl während der WDEM U18 #seidabei

Datum:            Samstag, 16.02.2019

Zeit:                ab 10:00
Zeitplan:
10:00-15:00     Anmeldung der Delegierten mit anschließender Wahl beim Info-Stand des NWJV


Mit der Siegerehrung der Westdeutschen Meisterschaft werden die Wahlergebnisse der Jugendsprecherwahl bekannt gegeben.


 
Wahlsystem:   Es ist Wahltag für die Jugendsprecher des NWJV. Ihr habt die Chance an diesem Tag zu  unserem Wahlstand zu kommen und eure Stimme für euren Verein abzugeben. Stimmberechtigt sind alle Personen unter 27 Jahre, die über ihren Verein Mitglied im NWJV sind. Die Anzahl der Stimmen pro Verein, wird nach dem Delegiertenschlüssel des Verbandsjugendtages errechnet.
Adresse:          Sporthalle Im Sportpark, Im Sportpark 10, 44652 Herne (Stadtteil Eickel)
                        Fahrtkosten werden nicht erstattet.
 
Rückmeldung der Delegiertenmeldung:
via Mail/Fax:     bis zum 15.02.2019 (12:00) per Mail an Erik.Goertz@nwjv.de , Fax 0203 / 7381-625
Persönlich:       bis zum 16.02.2019 (14:59) am Wahlstand des NWJVs (Delegiertenmeldung vor Ort)
Vereinsvertreter U27, deren Verein zur Westdeutschen qualifiziert ist können am Wahltag als Delegierte gemeldet werden.
 
Du möchtest dich zur Wahl stellen? 
Ihr habt die Chance bei der Jugendsprecher-Wahl 2019 Teil der Jugend des NWJV zu werden. 
Als Jugendsprecher gebt ihr den jungen Athleten und Sportlern im NWJV eine Stimme. Ihr könnt bei spannenden Projekten in ganz NRW dabei sein und euch ein eigenes Netzwerk aufbauen.
Meldeschluss ist der 21.01.2019. Dafür einfach eine E-Mail mit dem Jugendsprecher-Bogen und einem Bild von dir an carina.hagen@nwjv.de
Alle Bewerber werden dann auf der NWJV-Seite veröffentlicht und können am Wahltag in der Halle noch einmal für sich werben.