< Stärker als eine Weltmeisterschaft


20.02.20 16:00 Alter: 50 Tage
Von: Dr. Wolfgang Janko


Wuppertal und Geldern werden Landesmeister der Förderschulen

Landesschulmeisterschaften im ID-Judo


In der Düsseldorfer Suitbertusstraße fanden die schon traditionellen Landesschulmeisterschaften der Förderschulen für geistige und motorische Entwicklung statt. Die inzwischen 16. Schulmeisterschaften wurden zum ersten Mal in Düsseldorf ausgetragen und waren Bestandteil der Grand-Slam-Woche.

Obwohl nur noch zwei Jungen- und zwei Mädchenmannschaften pro Schule zugelassen werden konnten, hatten sich immer noch 13 Jungen- und sechs Mädchenmannschaften für die Landesmeisterschaften gemeldet.

Schließlich erreichten die Don-Bosco-Schule aus Geldern als Sieger der Finalrunde in den Gruppen A und B und zum ersten Mal die Schule am Nordpark Neuss als Sieger der Gruppe C den Endkampf. Wie erwartet zeigten sich beide Mannschaften nahezu gleich stark. Die Führung wechselte von Kampf zu Kampf, so dass erst die letzte Begegnung die Entscheidung zugunsten der Don-Bosco-Schule Geldern brachte, die mit einem 3:2-Sieg zum fünften Mal Landesschulmeister werden konnte.

Wie bei den Jungen verliefen auch die Mädchenkämpfe knapp und spannend. Leicht favorisiert waren die Mädchen aus Geldern und Wuppertal, deren Begegnung im direkten Vergleich 2:2 und damit unentschieden endete. Eine überraschende Niederlage der Geldener Mädchen gegen die Irene-Sender-Schule aus Euskirchen entschied letztlich das Duell, so dass die Mädchen aus der Schule am Nordpark Wuppertal zum ersten Mal Landesschulmeister werden konnten.

Die Ergebnisse