< Sommerschule der NWJV-Jugend in Hennef findet statt


26.06.20 12:48 Alter: 18 Tage
Von: Angela Andree


Neuer Lehrausschuss berufen

Frank-Michael Günther, Stefan Oldenburg und Steffen Puklavec


Der neue NWJV-Lehrausschuss: Steffen Puklavec, Frank-Michael Günther, NWJV-Präsident Andreas Kleegräfe, NWJV-Vizepräsident Benny Behrla, Stefan Oldenburg und Angela Andree (von links nach rechts)

Die Wahl von Andreas Kleegräfe zum NWJV-Präsidenten hat auch zu Veränderungen im Lehrwesen geführt. Der Prozess hat etwas länger gedauert als geplant, aber nun ist er vollzogen. Nachfolger von Andreas wird ein Lehrausschuss unter der Leitung von Angela Andree, die hauptberuflich für die Bereiche Breitensport und Qualifizierung verantwortlich ist.

Wir freuen uns sehr, dass drei ehemals erfolgreiche Wettkampfjudokas im Team sind: Frank-Michael Günther, Stefan Oldenburg und Steffen Puklavec. Alle drei Judokas sind bereits seit vielen Jahren im Lehrteam, bestens vernetzt und aktive Vereinstrainer. Die Aufgabenverteilung auf mehrere Schultern macht Sinn, denn so können die vielen Querverbindungen im Bereich Lehrwesen besser koordiniert werden.

Steffen Puklavec, u.a. für die Trainer B-Ausbildung "Gewaltprävention" verantwortlich, wird mit in das Team "Bewegt GESUND bleiben", ein weiterer Schwerpunkt im Bereich Breitensport, einsteigen.

Stefan Oldenburg, Referent insbesondere in der Trainerassistentenausbildung, wird zukünftig vermehrt in die Trainer-Qualifizierung einsteigen - auch in die der Kaderathleten - und den Querschnitt "Schule" mit abdecken.

Frank-Michael Günther, seit über 20 Jahren im Lehrteam, bringt die meiste Erfahrung mit und wird das Lehrwesen im NWJV-Verbandsausschuss und auf DJB-Ebene vertreten sowie den Prozess der Digitalisierung mit gestalten.

Wir sind sicher, dass wir mit den drei Judokas im Lehrwesen gut aufgestellt sind und freuen uns auf die Zusammenarbeit im gesamten Lehrteam, mit dem NWDK und dem DJB.

Im Namen des gesamten Lehrteams möchte ich mich an dieser Stelle bei Andreas Kleegräfe für die Zusammenarbeit in den mehr als 20 Jahren bedanken. Die Zusammenarbeit war ein stets wertvoller und wertschätzender Prozess und hat allen Beteiligten viel Spaß gemacht. Vielen Dank, Andi!