< Sieg für Ben Musaeus in Freising


11.02.20 11:02 Alter: 10 Tage
Von: NWJV


Informationen aus dem NWJV-Verbandsausschuss

Verbandsausschusssitzung vom 8.2.2020


Im Rahmen der Westdeutschen Meisterschaften der U 18 in Herne traf sich der gesamte Verbandsausschuss des NWJV zu seiner ersten Sitzung im Jahr 2020. Hier ein Überblick über die aktuellen Informationen aus den einzelnen Ressorts.

Präsidium
• Satzung wird für 2021 neu erstellt (Änderungen u.a.: Sporthilfe, Anti-Doping, Wahlen, Verbandsausschuss – Arbeitsgruppe berufen)
• Ziel: Umwandlung der NRW-Judo-Stiftung in eine Verbrauchsstiftung
• Kompetenzteams Zukunft Judo in NRW
• Kooperationsvertrag mit der Firma Wusthoff

Geschäftsstelle
• Erik Goertz 0,5 Stelle Geschäftsführer, 0,5 Stelle Jugendbildungsreferent
• Carina Hagen 0,5 Stelle Jugendbildungsreferentin, 0,5 Stelle Fachkraft „NRW bewegt seine Kinder“
• Bianca Klug – 0,5 Stelle Fachkraft Integration (14.2.2020 LSB-Entscheidung)
• Erik Gruhn – Passwesen übernommen
• Angela Andree – Meldungen Katameisterschaften
• Neue Büroaufteilung – ein Raum Konferenzraum, Drucker, Fax etc.
• Neues Meldesystem für Lehrgänge ab 2020

Ressort Finanzen
• 2020 strikter Sparkurs
• Einsparungen Geschäftsführer 10 h
• Anfang März Haushalt 2019 und endgültige Festlegung 2020

Ressort Leistungssport
• Trainerstellen sind besetzt: Kansetsu Eguchi zusätzlich 0,5 Stelle LT U 21 w und Miryam Roper 0,5 Stelle Internatstrainerin (beide Stellen LSB-gefördert)
• Kadersprecher ab U 18 sind gewählt
• 4 Athleten immer noch im Kampf um Olympia: Moritz Plafky, Anthony Zingg, Karl-Richard Frey, Johannes Frey – Entscheidung in Düsseldorf
• Ergebnis DEM Frauen/Männer nicht nach Wunsch - ein Titel, 5 x Vize-Meister
• Zielstellungen im Leistungssport (Platz 1-3 Länderwertung, 12-15 Kaderplätze NK 1 und NK 2, Nominierungen für internationale Höhepunkte)
• Bei Nicht-Erreichen der Ziele Haushaltskürzungen möglich, Überlegung im NWJV zukünftig nur noch bis Ende U 23 zu fördern

Ressort Jugend
• Planung für 2020 Erstellung einer „Funktionärsfibel“
• Sommerschule 2020 – Motto Olympische Spiele Tokio mit Live-Übertragung
• Ab 2020 Feedback-Bogen bei Landesmaßnahmen
• DJB-Arbeitsgruppe zum Thema Jugendregeln (Stefan Bode und Erik Goertz) - zum 9.5.2020 DJB-Jugendtag wird es einen Antrag geben für 2021
• Vereinsentwicklungsprojekt „Zeig Dein Profil“ - 2020 kleinere Vereine in den Blickpunkt nehmen  
• Schutzkonzept „sexualisierte Gewalt“ - Ziel: Eintritt in das „Qualitätsbündnis“
• Sophie Dudziak (PSV Essen) neue Bezirkstrainerin Bezirk Düsseldorf, Samira Heisel hört wegen Beendigung Studium auf

Ressort Schulsport
• Broschüre Judo und Schule (Erstellung Carina Hagen) ist erschienen
• Ziel: weiterer Ausbau Schulsportreferenten auf kommunaler Ebene
• Sporthelfer-Ausbildung Ringen und Kämpfen (mit Lehrwesen/Jugend)

• Struktur NWJV-Ressort Schulsport:

- Ressortleiter: Volker Gößling
- Stellvertretende Ressortleiter: Karlheinz Stump (Ressortleiter-Vertretung, Bereich Westfalen, JtfO-Wettkämpfe, Fachberater und Fachleiter Sport) und Jenny Goldschmidt (Bereich Rheinland)
- Bezirksschulsportreferenten: Karlheinz Stump (Arnsberg), Stefan Struckmeier (Detmold), Jenny Goldschmidt (Düsseldorf), Michael Weyres (Köln), Irina Arends (Münster)
- JtfO: Karlheinz Stump, Stephan Bode (Kampfrichter)
- Geschäftsstelle: Angela Andree (Lehrerfortbildungen und Hochschule), Erik Goertz (NRW-Sportschulen, Kooperationsschulen des NWJV, TS/TF, JtfO), Carina Hagen (Kooperation Schule-Verein, Judo-Sumo-Turnier)
- Berater im Schulsport: Sebastian Strack (Westfalen), Michael Weyres (Rheinland)
- Stadt-/Kreisschulsportbeauftragte

Ressort Behindertensport
International:
• Gründung eines internationalen Fachverbandes ID-Judo, angesiedelt bei VIRTUS (früher INAS) oder IJF, ein erstes Meeting dazu findet am 28.02.2020 in Paris statt
National:
• Benennung eines neuen Behinderten-Beauftragten durch den DJB
• IDEM am 09.05.2020 in Hannover
NRW:
• Ausbau der Internatsplätze bei der Gold-Kraemer-Stiftung
• Neues Turnier am 05.12.2020 Inklusives Bodenturnier in Dülmen
• Behinderte und nicht behinderte Judokas nach ID-Regeln

Ressort Kampfrichterwesen
Aktueller Stand:
- Stand 31.12.2019 – insgesamt 340 aktive Kampfrichter.
Ausbildung:
- In 2019 haben wir 10 Landes-, 1 Bundes-B-, und 2 Bundes-A-KR ausgebildet – die auch alle die abschließende Prüfung bestanden haben.
Nominierungen:
- In 2020 haben wir mit Stefan Wernecke einen Kandidaten für die Bundes-A-KR-Lizenz.
- Astrid Behrla wurde für die IJF-B-Prüfung nominiert.
Terminplanung:
- Die aktuelle Terminplanung stellt uns vor schwierige Aufgaben. Hier müssen wir für 2021 eine Lösung finden. Gerade in den Monaten Januar bis März.
Coaching-Regeln:
- Mit der Einführung der neuen Coaching-Regeln erhoffen wir uns ein geordnetes Miteinander wiederherzustellen – Judo-Werte. Siehe Vorkommnisse der jüngsten Vergangenheit.

Ressort Breitensport
• Programm „Bewegt älter werden“ LSB-Antrag genehmigt
• Programm „Bewegt gesund bleiben“ – Schwerpunkt „Kinder-Gesundheit“
• Projekt: „Sicheres Fallen“
• „Ehrenamtsförderung für Mädchen und Frauen im NWJV“
• „Judobezogene SV“ und „Starke Netze gegen Gewalt“
• Ligastruktur Anpassung 2021 (Zwei Anträge bei der Verbandstagung: Oberliga 5er-Mannschaft sowie Doppelstart Bundesliga und Heimatverein (wie deutschlandweit)

Ressort Lehrwesen
• Aufbau Lehrteam, Sitzung 26.3.2020 Ziele und Inhalte, Verteilung der Aufgaben
• 2020 Trainer-C Kaderausbildung
• Konzeption einer Trainerassistentenausbildung für Erwachsene (niederschwellig)
• Blended-Learning
• Kooperation NWJV/NWDK Ressourcen-Nutzung
• ÜL-Ausbildung BUDO, weitere gemeinsame Veranstaltungen    

Ressort Öffentlichkeitsarbeit
• Budoka 2019: 444 Seiten, 2018: 444 Seiten  
• Newsletter: 600 Abonnenten
• Homepage: 2019 auf der Startseite 232 aktuelle Meldungen
• Facebook: 2150 Abonnenten
• Instagram (seit Sommer 2019): 1.419 Abonnenten, fast 10.000 Konten pro Woche
• YouTube-Kanal: 220 Abonnenten

Ressort Sportmedizin
• Nicht besetzt, Kandidaten werden angesprochen
• Moritz Belmann wurde vom NWJV-Präsidium zum Anti-Doping-Beauftragen ernannt.

Rechtsausschuss
• Eine Stelle im Rechtsausschuss ist nicht besetzt. Mögliche Kandidaten werden angesprochen.

Good Governance
• Ziele Transparenz (Mitteilungen des Präsidiums/Vorstand)
• Partizipation über Kompetenzteams, Beteiligung der Vereine
• Marktwirtschaft (Sparkurs des Verbandes)
• Jugendsprecher und Kadersprecher
• Anti-Doping
• Jugendschutz Prävention „sexualisierte Gewalt“