< Judo-WM am Freitag mit Karl-Richard Frey


30.08.19 08:43 Alter: 51 Tage
Von: Erik Gruhn


Frühes WM-Aus für Karl-Richard Frey

WM in Tokio, 6. Tag


Foto: Reinhard Nimz

Am sechsten Tag der Judo-Weltmeisterschaften in Tokio sind die Athleten des Deutschen Judo-Bundes (DJB) in der zweiten Runde ausgeschieden. Karl-Richard Frey vom TSV Bayer 04 Leverkusen gewann in der Klasse bis 100 kg seinen Auftaktkampf gegen den WM-Dritten aus dem Vorjahr Otgonbaatar Lkhagvasuren aus der Mongolei, unterlag anschließend aber in der Verlängerung dem Brasilianer Rafael Buzacarini durch Haltetechnik.

Karl-Richard Frey hatte in der ersten Runde mit Otgonbaatar Lkhagvasuren aus der Mongolei, Dritter der WM 2018 in Baku, den erwartet starken Gegner. In einem offenen Schlagabtausch konnte zunächst keiner der beiden Kämpfer einen zählbaren Vorteil erzielen. Mit jeweils zwei Shido-Bestrafungen ging es in die Verlängerung. Nach fast sieben Minuten Kampfzeit gelang dem 28-jährige Vizeweltmeister von 2015 die entscheidende Ippon-Wertung durch Uchi-mata. Der Kampf gegen Rafael Buzacarini aus Brasilien, in diesem Jahr Zweiter bei den Grand-Prix-Turnieren in Tiflis und Antalya, war vom Griffkampf bestimmt. Erneut ging es in die Golden-Score-Verlängerung. Hier nutzte der Brasilianer einen missglückten Wurfansatz von Frey und beendete die Begegnung mit Mune-gatame.

Anna-Maria Wagner aus Ravensburg und Luise Malzahn aus Halle mussten sich in der Klasse bis 78 kg nach Freilosen ebenfalls in Runde zwei geschlagen geben. Wagner scheiterte an Klara Apotekar aus Slowenien, Malzahn an Loriana Kuka aus dem Kosovo.

Am sechsten WM-Tag gingen die Titel an Madeleine Malonga aus Frankreich, die sich im Finale klar gegen Titelverteidigerin Shori Hamada aus Japan durchsetzte, und Jorge Fonseca aus Portugal.

Japan liegt nach sechs Tagen im Medaillenspiegel mit drei Gold-, fünf Silber- und vier Bronzemedaillen auf dem ersten Platz, gefolgt von Frankreich (3/0/2) und Portugal (1/1/0).

Am letzten Tag der Einzelwettkämpfe bei den Judo-Weltmeisterschaften in Tokio geht am Samstag Johannes Frey vom JC 71 Düsseldorf in der Klasse über 100 kg an den Start.


Die Ergebnisse vom sechsten Wettkampftag:

Frauen bis 78 kg:

1. Madeleine Malonga, FRA
2. Shori Hamada, JPN
3. Mayra Aguiar, BRA
3. Loriana Kuka, KOS
5. Klara Apotekar, SLO
5. Patricia Sampaio, POR
7. Zhenzhao Ma, CHN
7. Natalie Powell, GBR

Männer bis 100 kg:
1. Jorge Fonseca, POR
2. Niyaz Ilyasov, RUS
3. Michael Korrel, NED
3. Aaron Wolf, JPN
5. Guham Cho, KOR
5. Elmar Gasimov, AZE
7. Shady Elnahas, CAN
7. Varlam Liparteliani, GEO


Livestream, Ergebnisse, Wettkampflisten:https://live.ijf.org/wc_sen2019/
TV-Zeiten am Samstag: 10:30-12:00 Uhr Eurosport 1 (Aufzeichnung von Freitag) und 12:00-14:35 Uhr Eurosport 1 (live)

#Judo #DJB #JudoWorlds #wirfuerd #roadtotokyo #djbathleten