< Sieg für Alexander Neihs in München

01.07.18 18:00 Alter: 85 Tage
Von: Erik Gruhn


Bottrop, Düsseldorf und Brand erreichen Bundesliga-Finale der Frauen

Bundesliga, Oberliga, Verbandsliga


Der JC 66 Bottrop, der JC 71 Düsseldorf und der Brander TV haben die Bundesliga-Finalrunde der Frauen erreicht. Der JC 66 Bottrop sicherte sich mit einem 11:3-Sieg beim Brander TV die Nordmeisterschaft. Ebenfalls 11:3 besiegte der JC 71 Düsseldorf den FC Stella Bevergern und steht nach dem Aufstieg direkt in der Finalrunde, die am 4. November ausgetragen wird. Aus der Gruppe Süd sind die Vereine TSG Backnang, JSV Speyer und JC Wiesbaden dabei.

In der 1. Bundesliga der Männer musste sich die Sportunion Annen am siebten Kampftag mit 3:11 bei Meister Hamburg geschlagen geben. Der JC 66 Bottrop besiegte vor heimischer Kulisse den TSV Bayer 04 Leverkusen mit 9:5. Schlusslicht GJC Bonn unterlag daheim mit 5:9 gegen den UJKC Potsdam.

In der Oberliga der Männer siegte nach dem letzten Kampftag der Remscheider TV vor dem PSV Duisburg. Bei den Frauen siegte der 1. JC Mönchengladbach vor dem 1. JJJC Dortmund. Jeweils die ersten beiden Teams steigen in die NRW-Liga auf.


Die Ergebnisse vom Wochenende

1. Judo-Bundesliga Männer, 7. Kampftag
1. Judo-Bundesliga Frauen, 5. Kampftag

Judo-Oberliga Männer, 4. Kampftag
Judo-Oberliga Frauen, 4. Kampftag
Judo-Verbandsliga Männer Nordrhein, 2. Kampftag
Judo-Verbandsliga Männer Westfalen, 2. Kampftag
Judo-Verbandsliga Frauen Nordrhein, 1. Kampftag
Judo-Verbandsliga Frauen Westfalen, 2. Kampftag