Wettkampflizenz

Um den juristischen Anforderungen, die der Anti-Doping-Kampf an den DJB und den NWJV stellt, gerecht zu werden, hat die Mitgliederversammlung des DJB beschlossen, ab dem Jahr 2012 eine Wettkampflizenz einzuführen.

Wann benötige ich eine DJB-Wettkampflizenz?

Für nachfolgend aufgeführte Wettkämpfe ab der Altersklasse U18 und älter (auch U20, Veteranen ü30, jedoch nicht für U16, U17)

- offizielle DJB-Meisterschaften ab Landes- bzw. Gruppenebene (in NRW) (Einzel und Mannschaft)
- für bundesweite vom DJB genehmigte Turniere (DJB-Sichtungsturniere und DJB-Ranglistenturniere) und European-Cups (in Deutschland).
- für Ligakämpfe der 1. und 2. Bundesliga, Regionalliga und Oberliga

Ab 1.5.2012 ist ein Start bei o.a. Veranstaltungen nur noch mit dem gültigen Judo-Pass und der gültigen DJB-Wettkampflizenz möglich.

Für welche Wettkämpfe benötige ich keine Wettkampflizenz?

- für alle Wettkämpfe der Altersklassen U12 und U15 (auch Turniere für z.B. U14, U16, U17)

- für Landesturniere (z.B. Rhein-Ruhr-Pokal, NRW-Pokal)
- für alle Wettkämpfe auf Kreis- und Bezirksebene

Matrix zur Wettkampflizenz

Gültigkeit

Die Wettkampflizenz ist gültig vom Tag der Ausstellung bis zum 28. Februar des Folgejahres. Sobald der Antragsteller seine persönliche Lizenznummer per E-Mail erhält, ist die Lizenz gültig. 

Bestellung und Lieferung der Lizenz

Athleten, die einem Verein, der bereits im Judo-Portal registriert ist, angehören, können die Lizenz online bestellen. Hierzu müssen sie ihre persönlichen Daten angeben. Anschließend müssen sie drei Erklärungen unterschreiben (Anti-Doping-Erklärung, Schiedsvereinbarung, Datenerklärung) und diese Erklärungen an den Deutschen Judo-Bund schicken. Der DJB wird diese Erklärungen sichten, ordnen und archivieren. Weiterhin wird der DJB die Jahresgebühr in Höhe von 6,00 € einziehen und schließlich dem Athleten die Lizenznummer mitteilen. Diese Mitteilung erfolgt per automatisierter E-Mail. Anschließend erhält der Athlet per Post noch eine persönliche Wettkampflizenzkarte.

Wettkampflizenz beantragen 



Vereine, die nicht im Vereinsportal angemeldet sind, müssen den Lizenzantrag an den zuständigen Landesverband senden. Dieser muss den Antrag bestätigen und an den DJB im Original weiterleiten. Der DJB erstellt auch hier die Lizenz, archiviert die Anträge und sendet die Lizenz an den Landesverband, da hier ja der Landesverband die Gebühren der Lizenz selbst erheben muss. Hierbei erhöhen sich die Kosten.


Verlängerung der Wettkampflizenzen für 2016

Die Wettkampflizenzen können ab sofort für das Jahr 2016 verlängert werden. Die Verlängerung gilt dann bis zum 28.2.2017. Bei der Verlängerung brauchen nicht mehr die drei Erklärungen beim DJB eingereicht zu werden, sondern es genügt eine Bestätigung im Internetsystem.
 
Die Verlängerung der Lizenz kostet 6,00 € und kann auf zwei unterschiedliche Weisen bezahlt werden - einmal per Paypal (hier entstehen zusätzliche Gebühren von 0,50 €) oder durch SEPA-Bankeinzug durch Angabe der Kontoverbindung.
 
Sofern das Passwort oder die E-Mail-Adresse nicht mehr bekannt sind, werden entsprechende Hilfen angeboten.
   
    
Unfallversicherung für Wettkampflizenz-Inhaber
   
Der DJB hat für alle Inhaber einer gültigen Wettkampflizenz eine Unfallversicherung abgeschlossen. Versichert sind alle Wettkampflizenzinhaber, die an Judowettkämpfen teilnehmen, bei denen die Wettkampflizenz Voraussetzung für eine Teilnahme ist. Dies sind in der Regel Veranstaltungen bei denen der DJB und seine Landesverbände Veranstalter des jeweiligen Wettkampfes sind. Dies betrifft auch die internationalen Veranstaltungen, bei denen der DJB Ausrichter ist (z.B. Europa-Cup). Nicht versichert sind Veranstaltungen von Vereinen.
    
Leistungen der Unfallversicherung